Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Rathaus / Bürgerservice > Abfallwegweiser

Inhaltsbereich

Abfallwegweiser der Gemeinde Rödinghausen

Altpapier

Ihre Abfuhrtermine haben wir für Sie schon mal in die "Mülltonne" gepackt ! 
Schauen Sie doch einfach mal nach !
 

 Hier geht es zum Abfuhrkalender !

Abfuhrkalender

Abfallsatzungen

  • Abfallentsorgungssatzung der Gemeinde Rödinghausen [PDF: 149 KB]
  • Gebührensatzung für die Abfallentsorgung der Gemeinde Rödinghausen [PDF: 21 KB]

Müllgebühren

Seit 1998 wird in Rödinghausen der Rest- und Biomüll verwogen, die allgemeine Müllgebühr besteht aus Grundgebühr und Gewichtsgebühr. Für die Restmülltonne (80 l, 120 l oder 240 l) wird eine einheitliche Grundgebühr von voraussichtlich 90,00 € erhoben, dazu kommt für das Kilogramm Restmüll oder Biomüll eine Gewichtsgebühr von voraussichtlich 0,26 €/kg. Für die Biotonne fällt also keine Grundgebühr an! Für die im Jahre 2001 eingeführte Papiertonne wird weder eine Grundgebühr noch eine Gewichtsgebühr erhoben.

Bei Änderung der Ausstattung eines Grundstücks mit Abfallbehältern (Änderung von Anzahl oder Größe der Restmüll- Bio- oder Papiertonnen) wird pro Behälter eine Änderungsgebühr in Höhe von 9,85 € erhoben.

Die Lieferung einer Mülltonne mit Schloss (nur für Restmüll- oder Biotonnen) führt zu einer einmaligen zusätzlichen Schlossgebühr in Höhe von 17,90 €.

Sperrmüllgebühren: siehe unter "Sperrmüll

An- und Abmeldungen von Müllbehältern sowie Umtausch in eine andere Behältergröße:

Gemeinde Rödinghausen - Geschäftsbereich 2-
- Finanzen (Kämmerei, Gebäudemanagement, Kasse, Steueramt) -
Heerstr. 2
32289 Rödinghausen
Telefon:
05746/948-0

Telefon (Sammelruf Steueramt):
05746/948-118

Telefax:
05746/948-105

E-Mail:

Internet:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Adresse auf Landkarte anzeigen (öffnet in 	neuem Fenster)
Adresse auf Landkarte anzeigen (öffnet 	in neuem Fenster)


Zum Seitenanfang

Müllverwiegung

Restmüll und Biomüll werden in Rödinghausen seit 1998 verwogen, die Höhe der Müllgebühren ist u.a. vom festgestellten Müllgewicht abhängig. Die Verwiegung hat zu einem starken Rückgang der Müllmengen und bei den meisten Haushalten zu einer spürbaren Gebührenentlastung geführt.
Für die zur Verwiegung erforderliche Behälteridentifikation enthält jede Restmüll- und Biotonne einen Mikrochip. Die Verwiegung läuft so ab, dass durch eine geeichte Wiegevorrichtung in der Schüttung des Müllfahrzeugs sowohl das Gewicht der gefüllten als auch das der entleerten Tonne festgestellt und über die Differenz berechnet wird, wieviel tatsächlich beim Kippvorgang entleert wurde. Im Behälter bei der Leerung durch Feuchtigkeit oder Frost kleben gebliebene Müllreste gehen also nicht in die Berechnung der Müllgebühr ein!
Zum Seitenanfang

Biotonne

In die Biotonne (graue Tonne mit braunem Deckel) sind organische Reststoffe aus Küche und Garten einzufüllen, sofern man sie nicht selbst kompostieren will. Beispiele:
Aus der Küche gehören u. a. Gemüse- und Obstreste (auch von Zitrusfrüchten), Kaffeefilter mit Kaffeesatz, Teebeutel, Lebensmittel- und Speisereste (in kleinen Mengen – ohne Knochen und Gräten) und Blumen hinein.
Aus dem Garten u. a. Laub, Rasenschnitt, Fallobst, Wildkraut, Kohlstrünke, Kartoffelkraut.

Fremdstoffe wie Plastikbeutel oder Kunststoffblumentöpfe stören bei der Kompostierung! Auch die Verwendung von nassfesten Papiertüten stört bei der Verarbeitung der Biotonneninhalte, besser ist die Verwendung von Zeitungspapier zum Auslegen der Sammelbehälter in der Küche und zum Einwickeln von Speiseresten. Eigenkompostierung und Biotonne können sich sinnvoll ergänzen; z. B. kann die Biotonne speziell für Speisereste, Unkräuter und kranke Pflanzenteile verwendet werden.

Zum Seitenanfang

Grünabfälle

Gartenbesitzer können ihre Gartenabfälle entweder über die Biotonne entsorgen oder zusammen mit geeigneten Küchenabfällen selbst ordnungsgemäß kompostieren.

Gartenabfälle können unter anderem auch bei der

  • Firma Kompotec
    Dornbreede 62
    Enger
    Telefon: 05224/ 9902-0
    Öffnungszeiten
    Montag bis Freitags – 8.00 – 17.00 Uhr,
    Samstags
    März-November 8.00 – 14.00 Uhr,
    Dezember bis Februar 9.00 – 12.00 Uhr

abgegeben werden. Kleinmengenpauschale 4,50 € (Kofferraumfüllung bis max. 100 kg); größere Mengen werden verwogen.

Häckselaktionen für Gehölzschnitt werden von der Gemeinde voraussichtlich wieder im Frühjahr und Herbst angeboten. Die Termine werden jeweils unter Aktuelles und im Veranstaltungskalender bekanntgegeben.

Zum Seitenanfang

Gelber Sack

In die Gelben Säcke des Dualen Systems (DSD) gehören Verpackungen aus Metall (z.B. Konservendosen), Kunststoff (z.B. Joghurtbecher) oder Materialverbunden (z.B. Milchtüten); alle sollten weitgehend frei von Inhaltsresten sein ("löffelrein"). In vielen Fällen gibt es Mehrwegverpackungen als ökologisch bessere Alternative.
Es trifft nicht zu, dass alle mit dem "Grünen Punkt" gekennzeichneten Verpackungen über den Gelben Sack zu entsorgen sind; Glasverpackungen und Kartonverpackungen sind zwar so gekennzeichnet, gehören aber in die Altglascontainer bzw. zum Altpapier. Ebenfalls nicht in den Gelben Sack gehören Kunststoffgegenstände, die keine Verpackungen sind (z.B. Teichfolie, Styropor-Deckenplatten), denn das Duale System erhält nur Lizenzgebühren für Verpackungen.
Gelbe Säcke werden über die Lizenzgebühren von allen Verbrauchern mitfinanziert und sollen nicht als Müllbeutel für Rest- und Biomüll zweckentfremdet werden!
Anforderungsaufkleber für Gelbe Säcke bekommen Sie in der Gemeindeverwaltung (Gemeindekasse im Rathaus, Bürger- und Touristikservice im "Haus des Gastes", bei der Abfallberatung „Alte Dorfstr. 25“) und in Sparkassenfilialen. Sie kleben diese Aufkleber auf einen Ihrer zur Abholung bereitgestellten Gelben Säcke und erhalten eine neue Rolle. An den angegebenen Stellen bei der Gemeinde können Sie auch direkt Gelbe Säcke erhalten.
Zum Seitenanfang

Altpapier

In die Altpapiertonne (graue Tonne mit blauem Deckel) gehören sauberes Papier, Pappe und Karton; wenn stark verschmutzt, sind sie als Restmüll zu entsorgen.

Verbundverpackungen aus Pappe und Alu- oder Kunststofffolien (z.B. Tetrapack-Getränkekartons) gehören in den gelben Sack.

Tapetenreste und komplette Bücher mit Einband sind Restmüll.

Zum Seitenanfang

Altglas

Nur farbsortiertes Behälterglas (Einwegflaschen, Konservengläser usw.) einwerfen, also kein Flachglas (Fensterglas usw.) dazustellen.
Auf keinen Fall Glühbirnen, Leuchtstoffröhren oder keramische Materialien (Porzellan, Steinzeug, Steingut) einwerfen. Verschlüsse sollten in den gelben Sack gegeben werden.

Sollte ein Altglascontainer überfüllt sein, kann man sich auch direkt an den Auftragnehmner für die Abfuhr von Altglas wenden:

  • Firma Tönsmeier Service GmbH & Co. KG
    Servicehotline: 0800/886 66 66.

Altglascontainer stehen in Rödinghausen an folgenden Stellen:

  • Ortschaft Rödinghausen
    - am ehemaligen Edeka Markt, Alte Dorfstraße
    - Parkplatz "Haus des Gastes"
    - Wendehammer "Zur Kirchbreite"
    - Parkplatz "Bünder Straße" gegenüber "Haus am Wiehen"
  • Ortschaft Schwenningdorf
    - Parkplatz E-Neukauf, Bünder Straße
    - am Fabrikgebäude Finkemeier, Wehmerhorststraße
  • Ortschaft Bieren
    - Bahnübergang Rüschener Straße
  • Ortschaft Bruchmühlen
    - Sportplatz Kilverstraße
    - an der Sparkasse
    - am Feuerwehrgerätehaus (Pievit)
    - an der ehemaligen Gaststätte "Rosengarten", Westkilverstraße
  • Ortschaft Ostkilver
    - Parkplatz am Freibad
    - Sportplatz Fichtenweg
    - Eckgrundstück Kilverstraße / Horstfelder Straße
Zum Seitenanfang

Sperrmüll

Gegenstände, die nicht in die Restmülltonne passen, wie Möbel, Teppiche,Matratzen oder Fahrräder, aber auch elektrische Haushaltsgroßgeräte (sogenannte “weiße Ware” wie Waschmaschinen oder Kühlgeräte) kann man als Sperrgut abholenlassen. Die Abholung ist kostenpflichtig, es müssen spätestens bis zum letzten Wochenende vor dem Abfuhrtermin bei der Gemeinde Wertmarken gekauft werden, die auf die Sperrmüllteile zu kleben sind. Bei elektrischen Haushaltsgroßgeräten gibt es die Alternative, sie selbst zur Sammelstelle für Elektroschrott zu bringen, wo die Abgabe kostenlos ist.

Sie benötigen folgende Anzahl Wertmarken:

  • für einen Einzelgegenstand bis 25 kg eine Wertmarke zu 6,75 €.
  • für einen Einzelgegenstand bis 50 kg zwei Wertmarken zu 13,50 €.
  • für einen Einzelgegenstand über 50 kg vier Wertmarken zu 27,00 €.
  • für ein elektrisches Haushaltsgroßgerät (siehe oben) eine spezielle Wertmarke zu 9,50 €.

Um die Gewichtsbegrenzungen auszuschöpfen, können mehrere Einzelteile (z.B. Regalbretter) zu Bündeln zusammengebunden werden.
Beim Kauf der Wertmarken muss eine Anforderungskarte ausgefüllt werden (Art und Menge der Teile, Abholungsort).

Ausgabestellen für Sperrmüll-Wertmarken

  • Gemeindekasse im Rathaus, Heerstr. 2
    Telefon: 0 57 46 / 948 – 114
    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag     -  08.00 – 12.30 Uhr
    Montag bis Mittwoch  - 13.00 – 16.00 Uhr
    Donnerstag              - 13.00 – 18.00 Uhr
  • Bürger- und Touristikservice im Haus des Gastes, Pemberville Platz 1
    Telefon: 0 57 46 / 948 – 112
    Öffnungszeiten:
    Montag bis Mittwoch  - 08.00 – 17.00 Uhr
    Donnerstag               - 08.00 – 18.00 Uhr
    Freitag                     - 08.00 – 12.30 Uhr
    Samstag                   - 10.00 – 12.00 Uhr
Sperrmülltermine 2017
  • Freitag, 24.03.2017
  • Freitag, 19.05.2017
  • Freitag, 25.08.2017
  • Freitag, 17.11.2017
Zum Seitenanfang

Recycling

Die RecyclingBörse wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben, der zwei Ziele verfolgt und miteinander verknüpft: die Beschäftigung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen und Sozialhilfeempfängern sowie die Wiederverwertung gebrauchter Gegenstände und Materialien. Deshalb die eingängige Losung der RecyclingBörse: „Aus Alt macht... Arbeit!“

Angenommen werden Waren und Gegenstände, die zumindest noch halbwegs brauchbar sind (sie werden ggf. aufbereitet und wieder verkauft): Textilien, Bettwäsche und Gardinen, Geschirr und Hausrat, Küchen- und Elektrogeräte, Lampen und Möbel, Bücher, Schallplatten, CDs und Videos, Fahrräder, Mofas und Motorräder (diese nur in Herford), Spielzeug etc. Angenommen werden auch Batterien, Korken, Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Die Entsorgung nicht mehr verkaufbarer Möbelstücke und Geräte ist kostenpflichtig.

Zusätzlich bietet die RecyclingBörse Haushaltsauflösungen und Entrümplungen an.

Niederlassungen:

  • Bünde
    Wasserbreite 39 - 41
  • Herford
    Heidestr. 7+
    Radewiger Str. 24
  • Löhne
    Industriestr. 34
  • Bielefeld
    Blomestr. 29

Öffnungszeiten:

  • mittwochs bis freitags 10.00 – 18.00 Uhr,
    samstags 10.00 – 14.00 Uhr.

Telefonische Erreichbarkeit:

  • Tel. 1 97 19 an allen Standorten.

Weitere Informationen auch im Internet:

Zum Seitenanfang

Elektroschrott

Bei den mobilen Sammlungen durch das Sammelmobil der RecyclingBörse können Sie Geräte der Unterhaltungselektronik, Haushaltskleingeräte, Kommunikationsgeräte, Computer, TV-Geräte, Monitore, Elektro-Werkzeuge, elektronisches Spielzeug und Musikinstrumente kostenlos entsorgen..

Termine 2017: (Sammelmobil)

Sportplatz Ostkilver: donnerstags 15.00 -18.00 Uhr
19.01. / 16.03. / 11.05. / 20.07. / 21.09. / 16.11.
Haus des Gastes: freitags 15.00 - 18.00 Uhr
20.01. / 17.03. / 19.05. / 21.07. / 15.09. / 17.11.

Die feste Sammelstelle für Elektroschrott (kostenlose Abgabe, auch für elektrische Haushalts-Großgeräte wie z. B. Waschmaschinen, Herde und Kühlgeräte) ist bei der
Firma Berg
Dieselstraße 24
32120 Hiddenhausen
Annahme: In der Regel jeweils 2. und letzter Samstag im Monat 8.00 – 12.00 Uhr.

Hier die Termine für 2017:
14.01. / 28.01. / 11.02. / 25.02. / 11.03. / 25.03. / 08.04. / 29.04. / 13.05. / 27.05. / 10.06. / 24.06.
08.07. / 29.07. / 12.08. / 26.08. / 09.09. / 30.09. / 14.10. / 28.10. / 11.11. / 25.11. / 09.12. / 30.12.
Termine für Dezember 2016 - 10.12. und 31.12

Die Abholung von Haushaltsgroßgeräten als Sperrgut ist nach wie vor möglich, sie ist allerdings gebührenpflichtig (siehe unter „Sperrgutabfuhr“).

Bei Anfall von Elektroschrott aus Gewerbebetrieben bitte vorher bei der Firma. Berg anfragen (05223 / 99 66 33). 

Zum Seitenanfang

Boden und Bauschutt

Steine, Sand, Erde, etc. nimmt die Boden- und Bauschuttdeponie an. Auch besteht hier die Möglichkeit, Kleineisen und Metalle in reiner Form in haushaltsüblichen Mengen abzugeben.

Boden- und Bauschuttdeponie in Kirchlengern am Reesberg
Telefon: 05223 / 82724

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
07.30 bis 16.00 Uhr
Freitag:
07.30 bis 14.30 Uhr,
von April bis November jeden 1. Samstag im Monat 07.30 bis 12.00 Uhr.

Am gleichen Ort erreichen sie auch die

Firma. Baustoff-Recycling und Siebtechnik Reesberg GmbH & Co. KG
Telefon.: 05223 / 820010

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 07.00 - 17.00 Uhr
Samstag: 07.00 - 12.00 Uhr

 

Zum Seitenanfang

Beratung Gewerbeabfälle

Bei speziellen Problemen der Abfallberatung im gewerblichen Bereich berät der Kreis Herford / Umweltamt (Tel. 05221/ 13-2237 oder 13-2242)
Zum Seitenanfang

Problemabfälle / Sondermüll

Problemabfälle aus Ihrem Haushalt sind bei folgenden Stellen kostenlos abzugeben:

  • Sammelmobil 
    Die Termine der mobilen Sammlung sind im Abfallwegweiser aufgeführt.
  • Schadstoffzwischenlager des Kreises Herford
    Niedermanns Hof 7
    32257 Bünde

Öffnungszeiten:
Montag:      08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 - 17.30 Uhr
Freitag:       08.00 – 12.00 Uhr
jeden 2. Samstag im Monat: 08.00 – 12.00 Uhr

Zu den Problemabfällen ("Sondermüll") aus dem Bereich Haushalt/ Kleingewerbe gehören u.a. folgende Stoffe und Gegenstände:

Abflussreiniger, Akkus, Altmedikamente,
Autopflegemittel
Batterien/Knopfzellen, Bremsflüssigkeiten
Desinfektionsmittel
Energiesparlampen (ohne Verpackung)
Farben, Fleckenentferner, Foto- u.
Hobbychemikalien, Feuerlöscher
Holzschutzmittel
Kaltreiniger, Klebstoffe, Kosmetika,
Kühlflüssigkeit
Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren (ohne Verpackung),
Lösungsmittel
Ölfilter, ölverschmutzte Lappen
Pflanzenschutzmittel
Putz- und Reinigungsmittel
Quecksilber(-thermometer)
Rohrreiniger, Rostschutzmittel,
Rostumwandler
Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel,
Spraydosen
Trockenbatterien, Thermometer
Verdünner
Waschbenzin, WC-Reiniger

Folendes ist zu beachten:

  • Altöle müssen vom Händler bis zur Menge des dort gekauften Frischöls kostenlos zurückgenommen werden.
  • Vollständig entleerte Behältnisse mit dem „Grünen Punkt” geben Sie bitte über die Leichtstoffsammlung in den „gelben Sack”.
  • Zement, Fliesenkleber, Gips, Spachtel, Mörtel und dergleichen ist als Bauschutt zu entsorgen
  • Problemabfälle bitte nur in verschlossenen Originalverpackungen während der festgesetzten Sammelzeiten an die Mitarbeiter des Sammelmobils übergeben.
  • Bei extremen Witterungsverhältnissen fallen die Sammeltermine aus.

Weitere Informationen und Auskünfte erhalten Sie:

  • Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Herford
    Telefon:05221 / 13 22 32
  • Schadstoffzwischenlager des Kreises Herford
    Telefon 05223 / 13 08 03.

Mobile Sammlung von Problemabfällen mit dem Kreis-Umwelt-Sammelmobil -Termine 2017

Schwennigdorf, Neukauf "Bünder Str."

Ostkilver, Am Sportplatz

Mittwoch,  15. März
13.00 - 14.00 Uhr Mittwoch, 15. März
16.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch, 21. Juni
13.00 - 14.00 Uhr Samstag,  24. Juni 08.00 - 09.00 Uhr
Mittwoch, 27. September
16.00 - 17.00 Uhr Dienstag,  26. September
14.00 - 15.00 Uhr
Dienstag, 12. Dezember 10.00 - 11.00 Uhr Mittwoch, 13. Dezember 16.00 - 17.00 Uhr

Rödinghausen, Haus des Gastes "Pemberville Platz"

Bruchmühlen, Wohnzentrum Großer Ort

Dienstag, 14. März
14.00 - 15.00 Uhr Dienstag,  14. Märzr 10.00 - 11.00 Uhr
Samstag,  24. Juni 11.00 - 12.00 Uhr Dienstag, 21. Juni 16.00 - 17.00 Uhr
Dienstag,  26. September
10.00 - 11.00 Uhr Mittwoch, 27. September
13.00 - 14.00 Uhr
Dienstag,  12. Dezember 14.00 - 15.00 Uhr Mittwoch, 13. Dezember 13.00 - 14.00 Uhr
 
Zum Seitenanfang

Noch Fragen ?

Abfallberatung der Gemeinde Rödinghausen:

Silke Holtkamp
-Geschäftsbereich 3-
Sachbearbeiterin

Rödinghausen
Telefon:
05746/948-174

Telefax:
05746/948-2674

E-Mail:

Internet:

Raum:
1

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


 

 

 Zum Seitenanfang