Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Rödinghausen für die Zukunft gut gewappnet 21.12.2017


Bildungssystem wird weiter ausgebaut

Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer
Ernst-Wilhelm Vortmeyer
- Bürgermeister -
© Hoch5 GmbH & Co Kg

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Rödinghausen-Interessierte,
nun neigt sich auch das Jahr 2017 dem Ende entgegen. 2018 steht vor der Tür und damit zahlreiche Aufgaben und Herausforderungen, die wir gemeinsam angehen werden, immer das Ziel vor Augen, unser Rödinghausen noch lebenswerter zu machen.

Erfolgreiche Wirtschaft
Der Wirtschaftsstandort Rödinghausen entwickelt sich weiterhin positiv.
Bei der in diesem Jahr veröffentlichten IHK-Standortumfrage, erreichte Rödinghausen mit der Note 2,2 das beste Ergebnis aller Kommunen im Kreis Herford. Für Unternehmenserweiterungen und Neuansiedlungen ist die Ausweisung von weiteren Gewerbeflächen von höchster Bedeutung.

Solide Finanzen
Die gute wirtschaftliche Entwicklung prägt unsere positive Finanzsituation. Dafür zeichnet besonders die Gewerbesteuer verantwortlich. So ist es uns erstmals gelungen, in den zwei aufeinanderfolgenden Jahren 2015/2016, positive Abschlüsse zu erwirtschaften. Auch 2017 ist Rödinghausen finanziell gut aufgestellt und das neue Jahr beginnt ebenfalls mit erfreulichen Entwicklungen. Dank der Abschaffung des Kommunal-Soli durch die neue NRW-Landesregierung, wird unser Haushalt um ca. 1 Million Euro entlastet.

Zukunftsweisendes Bildungssystem
Für eine gute Zukunft unserer Kinder bauen wir den Bildungsstandort Rödinghausen weiter aus. Damit bieten wir eine zukunftsweisende Lernumgebung. Die Gesamtschule wird durch einen Neubau erweitert. Es entstehen zusätzliche Räume für Physik, Technik, Musik, Kunst und den Offenen Ganztag. Das Investitionsvolumen beträgt rund 2,5 Millionen Euro.
Direkt neben der Gesamtschule bauen wir eine neue, zentrale Grundschule für den Norden der Gemeinde. Geplant sind eine zweizügige Grundschule mit Offenem Ganztag, eine Biblio-/Mediathek und eine Einfeldsporthalle. Hier werden rund 9 Millionen Euro investiert. Für den Schul- und Vereinssport schaffen wir einen neuen Außensport¬bereich mit Rundlaufbahn.

Aktiv im Klimaschutz
Als kleinste Kommune im Kreis Herford geht Rödinghausen als Vorbild voran. Die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes läuft: Wärme aus der naheliegenden Biogasanlage für das Freibad, Ökostrom für alle kommunalen Gebäude, innovative LED-Beleuchtung für die Gesamtschule – das sind die technischen Klimaschutz-Highlights des Jahres 2017. Doch ohne die Unterstützung der Rödinghauser sind unsere Ziele nicht zu erreichen – bleiben auch Sie weiter dabei!

Wegweisende Ausweisung von Wohnbauflächen
Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir weitere Baugebiete aus¬weisen. Angrenzend an die bestehende Siedlung nördlich der Bünder Straße entsteht die „Neue Mitte Schwenningdorf“. In zwei Bauab¬schnitten sind 69 Grundstücke geplant. Mit der Innenverdichtung in Bruchmühlen wurde bereits begonnen, wobei etliche Baustellen die Bau¬tätigkeit zeigen. Die entstehenden Häuser bieten Familien Wohnraum.

Gutes Straßen- und Wegenetz, Breitband
Ein wichtiges Projekt in 2017 war der Bau der Brücke an der Hansastraße durch Straßen NRW. Im November wurde diese wieder für den Verkehr freigegeben. Die fälschlicherweise als Umleitung genutzten Gemeindestraßen werden im Frühjahr instandgesetzt. Hierfür stehen rund 400.000 Euro bereit.
Das Brückenbauwerk zur Überquerung der Bahnlinie am Schäferweg, wird die Verkehrssituation, insbesondere die Anbindung an das Gewerbegebiet Ostkilver, immens verbessern.
Auch die digitale Vernetzung konnte weiter ausgebaut werden. Rund 80 Prozent der Haushalte im Gemeindegebiet können auf schnelles Breitband zurückgreifen. Die unterversorgten Bereiche, die sogenannten „weißen Flecken“, werden im Rahmen einer kreisweiten Kooperation in den nächsten Monaten ausgeschrieben, um sie mit Hilfe von Bundes- und Landesfördermitteln auszubauen.

Rödinghausen zukunftsweisend aufstellen
Wie Sie sehen, gibt es bei uns keinen Stillstand. Wir nutzen die gute finanzielle Situation, um unsere Gemeinde zukunftsfähig zu gestalten. Dem gesetzten Leitbild der Familiengerechtigkeit folgend, erlangen wir durch eine Vielzahl von Projekten überregional weitere Bedeutung.

Allen Mitwirkenden am kommunalen Geschehen spreche ich meinen herzlichen Dank aus. Ich bedanke mich bei allen Ratsmitgliedern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Rödinghausen für Ihren Einsatz und die erfolgreiche Zusammenarbeit. Besonders hervorheben möchte ich unsere zahlreichen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler, für deren unverzichtbaren Einsatz ich ausgesprochen dankbar bin.
Gemeinsam können wir viele Erfolge feiern. Die Aufgaben und Herausforderungen der nächsten Jahre nehme ich gerne an und setze weiterhin auf die wertvolle Zusammenarbeit.
Allen wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und „Alles Gute“, Zufriedenheit sowie Gesundheit für das Jahr 2018.

Herzlichst

Ihr
Ernst-Wilhelm Vortmeyer
Bürgermeister