Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Gemeinde spendet Fahrräder für Flüchtlinge 08.10.2015

Rödinghausen. „Wer selbst einmal vor einem Bus- oder Bahnfahrplan gestanden hat, kann sicher nachvollziehen, wie hilflos sich Menschen fühlen müssen, die hier fremd und mit der deutschen Sprache nicht vertraut sind. Ein Fahrscheinautomat stellt noch eine ganz besondere Hürde dar. Um ihre täglichen Besorgungen erledigen zu können wünschen sich viele Flüchtlinge ein einfaches Fortbewegungsmittel.“, stellt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer die Situation der Rödinghauser Flüchtlinge dar.

Da die Gemeinde Rödinghausen aus dem Projekt „Mobilität mit Spaß“ seinen Gästen tolle Elektrofahrzeuge wie z. B. die Rikscha, das Golf-Cart und vieles mehr zur Verfügung stellen kann, konnten 12 Fahrräder aus dem Tourismusbereich den in der Gemeinde Rödinghausen untergebrachten Flüchtlingen für die selbstständige Fortbewegung zur Verfügung gestellt werden.

Um weiteren Flüchtlingen eine solche Mobilität zu ermöglichen, werden noch weitere Fahrräder benötigt. Wer ein Fahrrad spenden möchte, kann sich gerne bei der Flüchtlingshilfe der Gemeinde Rödinghausen melden