Inhalt
Datum: 01.03.2023

Osterfeuer nur mit Anmeldung

Ostern steht vor der Tür und somit die Zeit für Osterfeuer. Die Veranstaltungen sind ein beliebter Treffpunkt und laden ein zu Geselligkeit und Kommunikation, um in der örtlichen Gemeinschaft das Osterfest zu begehen. Um die Interessen von Naturschutz und Brauchtum zu achten, hat die Gemeinde Rödinghausen im Jahr 2015 die Osterfeuersatzung aktualisiert. Demnach dürfen Osterfeuer nur von örtlichen Glaubensgemeinschaften, Parteien, Vereinen und ähnlichen Organisationen (Veranstalter) im Rahmen einer öffentlichen, für jedermann zugänglichen Veranstaltung durchgeführt werden. Darauf weist die Gemeinde Rödinghausen hin.

Osterfeuer müssen beim Ordnungsamt der Gemeinde bis spätestens Freitag, 17. März 2023, schriftlich angemeldet werden. Die Anzeige muss enthalten:

-        Name und Anschrift der verantwortlichen Personen

-        Alter der verantwortlichen Personen

-        Beschreibung des Abbrennortes (ggf. Lageplan)

-        Entfernung des Feuers zu baulichen Anlagen (min. 100 m) und zu Verkehrsflächen (min. 50 m)

-        Höhe des zu verbrennenden, aufgeschichteten Pflanzenmaterials

-        getroffenen Vorkehrungen zur Gefahrenabwehr (Feuerlöscher etc.)

Es dürfen nur trockene, pflanzliche Rückstände wie Hecken- und Baumschnitt, Schlagabraum oder Schnittholz verbrannt werden. Osterfeuer dürfen außerdem nur am Samstag vor Ostern, am Ostersonntag oder Ostermontag in der Zeit von 16 bis 24 Uhr an einem der genannten Tage abgebrannt werden.

Formulare gibt es bei Michaela Klußmann im Haus des Gastes, Pemberville Platz 1, und stehen hier als PDF zur Verfügung: