Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Seniorenclub feiert Karneval 13.02.2019

110 Besucher genießen buntes Programm in der Gesamtschulaula

Seniorenclub feiert Karneval
Der Hund Connor ist schon ein alter Hase auf der Bühne. Gemeinsam mit Trainerin Svea Lehmann begeisterte er die Senioren.

Rödinghausen. Mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und mit Kaffee und Kuchen feierten am vergangenen Freitag 110 Gäste des Seniorenclubs Karneval in der Aula der Gesamtschule Rödinghausen. „Bei solchen speziellen Anlässen ist der Andrang immer besonders groß“, sagte Ulrich Büttke, Vorsitzender des Seniorenclubs. Die meisten der Gäste hatten sich in Fahrgemeinschaften zusammen getan, oder waren von Verwandten zur Karnevalsfeier gebracht worden. „Wir bieten aber jedes Mal auch an, die Senioren abzuholen“, erklärt Büttke. „Dafür können wir den Gemeindebulli nutzen, oder das Deutsche Rote Kreuz unterstützt uns mit dem Seniorenmobil.“

Egal, wie die Senioren zur Gesamtschule kamen, der Weg hatte sich auf jeden Fall für sie gelohnt. Bunt dekorierte Kaffeetische warteten auf die Besucher, die freiwilligen Helfer hatten leckeren Kuchenvorbereitet und auch für die Unterhaltung boten die Organisatoren viel Abwechslungsreiches. Für die musikalische Unterhaltung sorgte, wie bei jedem Treffen des Seniorenclubs, Horst Ulke mit seinem Akkordeon. Passend zum Karneval gingen die ehrenamtlichen Helfer Ulla Bollmann, Willi Fäth und Annelie Landwehr dann in die Bütt und begeisterten die Senioren mit Sprüchen und Anekdoten.

Besonders gut kam bei den Senioren auch das Programm von Svea Lehmann an. Die 17-Jährige zeigte mit ihren beiden Hunden Kunststücke auf der Bühne. „Ich freue mich, dass ich das hier vorführen kann und den Besuchern damit eine Freude mache“, sagte Lehmann. Mit ihrem siebenjährigen Hund Connor war die Rödinghauserin sogar schon im Fernsehen. In der Gesamtschulaula hatte Svea Lehmann außerdem den zweijährigen Hund Reed dabei. „Der ist noch in der Ausbildung und immer etwas aufgeregt auf der Bühne“, so die Hobby-Hundetrainerin. Beide Tiere machten ihre Sache aber gut und sorgten für strahlende Gesichter bei den 110 Senioren.