Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Abwechslungsreiche Klänge beim Chorkonzert im Haus des Gastes 02.05.2019

MC "Frohsinn am Wiehen" und MGV „Germania“ Bruchmühlen singen mit dem Kinderchor "Notenkaoten"

Rödinghausen. Das Rödinghausenlied ist eigentlich viel zu selten zu hören. Die musikalische Liebeserklärung an die Wiehengemeinde von Hermann Rongen läuft zwar in der Warteschleife der Gemeindeverwaltung, aber da kommen die Anrufer nur selten rein, wenn sie jemanden im Rathaus erreichen möchten. Die Sänger des Männergesangvereins „Germania“ Bruchmühlen, des Männerchors „Frohsinn am Wiehen“ und der Rödinghauser Kinderchor „Notenkaoten“ gaben dem Rödinghausenlied jetzt ein neues Forum und präsentierten es zum Abschluss des gemeinsamen Konzerts im Haus des Gastes. „Das gemeinsame Abschlusslied war für mich der Höhepunkt“, sagte Sandra Niermann, die Leiterin der „Notenkaoten“. „Das Zusammenfügen der unterschiedlichen Stimmlagen sorgte für ein ganz besonderes Klangerlebnis und ich finde es toll, dass das Rödinghausenlied auf die Weise bekannter wird.“

Auch Friedrich Hinnenkamp, Vorsitzender des MGV „Germania“ Bruchmühlen, fand das gemeinsame Abschlusslied besonders gut gelungen. „Wir haben den Refrain jeweils alle zusammen gesungen und bei den Strophen haben sich Kinderchor und Erwachsene abgelöst“, so Hinnenkamp.

Der Männergesangverein aus Bruchmühlen hatte das Frühlingskonzert organisiert und den Kinderchor gefragt, ob sie mitmachen möchten. Seit Oktober 2018 gehören auch die sieben Sänger des Männerchors „Frohsinn am Wiehen“ zum MGV „Germania“. Wie bei vielen Männerchören fehlte es auch beim MC „Frohsinn am Wiehen“ an Nachwuchs und da Andreas Scholz beide Chöre musikalisch leitete, lag ein Zusammenschluss beider Gesangvereine nah. Mit dem Konzert im Haus des Gastes feierte der MC „Frohsinn am Wiehen“ zugleich seinen Abschied und das 50-jährige Chor-Jubiläum. Über viele Jahre gestalteten die bis zu 35 Sänger erst unter der Leitung von Eduard Marsch und dann mit Chorleiter Andreas Scholz zahlreiche Feste mit und begeisterten mit eigenen Konzerten. Diese Erfolge setzten die Rödinghauser Sänger mit ihren neuen Kollegen aus Bruchmühlen jetzt im Haus des Gastes fort.

Mit Seemannsliedern und Volksweisen starteten die Sänger, wurden dann abgelöst von Monika Weigelt und Andreas Scholz, die mit Geige und Gitarre ein Instrumentalstück präsentierten und danach sang der Kinderchor „Wir sind Wunderkinder“ und das offizielle Lied zum Downsyndromtag 2019 „Du bist so“. Viele der kleinen Sängerinnen und Sänger standen dabei zum allerersten Mal auf einer Bühne. „Wir haben zwei Gruppen, eine für Kinder von 3 bis 7 Jahren und die Großen sind zwischen 8 und 14 Jahren“, sagt Sandra Niermann. Gerade für die großen „Notenkaoten“ sucht die Chorleiterin noch weitere Teilnehmer.

„Das Konzert im Haus des Gastes kam so gut an, dass wir noch Stühle dazu stellen mussten“, sagt Friedrich Hinnenkamp. Trotzdem wird der Männergesangverein in Zukunft nur noch selten zu hören sein. „Wir planen für das kommende Jahr keine öffentliche Auftritte mehr“, erklärt Friedrich Hinnenkamp. Beim Herbstfest in Bruchmühlen ist der Männerchor aber noch dabei und auch die Weihnachtslieder in den Seniorenheimen werden die Sänger wie gewohnt präsentieren.

Bilder vom Konzert:

Abwechslungsreiche Klänge beim Chorkonzert im Haus des Gastes
Gemeinsam sangen die kleinen und die großen Sänger zum Abschluss des Konzerts das Rödinghausenlied.
© Gemeinde Rödinghausen
Abwechslungsreiche Klänge beim Chorkonzert im Haus des Gastes
Der Männergesangverein »Germania« Bruchmühlen mit den neuen Sängern vom Männerchor »Frohsinn am Wiehen«
© Gemeinde Rödinghausen
Abwechslungsreiche Klänge beim Chorkonzert im Haus des Gastes
Die großen Notenkaoten suchen noch weitere Teilnehmer
© Gemeinde Rödinghausen
Abwechslungsreiche Klänge beim Chorkonzert im Haus des Gastes
Viele der kleinen Notenkaoten standen zum ersten Mal auf der Bühne
© Gemeinde Rödinghausen