Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Rödinghausen investiert in Straßen 06.09.2019

Maßnahmen beginnen am 9. September 2019

Rödinghausen. Die Bekkötter GmbH, Tief- und Straßenbau aus Melle-Neuenkirchen, wird vom 9. September 2019 an im Auftrag der Gemeinde Rödinghausen 1,5 km an Gemeindestraßen in Rödinghausen sanieren. Hinzu kommen 102,5 m² für die Befestigung von Glascontainerplätzen. Die Investitionssumme für die Sanierungsmaßnahmen beläuft sich auf rund 123.600 €. Die Arbeiten werden Ende des Monats abgeschlossen sein.

Die einzelnen Maßnahmen werden nacheinander ausgeführt. Begonnen wird mit dem Wirtschaftsweg zum Lauftreff Rödinghausen. Dieser, sowie der Högerfeldweg, sind Hauptwirtschaftswege, die neben dem landwirtschaftlichen und dem Anliegerverkehr auch von Radfahrern genutzt werden. Der Lauftreff ist ein reger Sammelpunkt für Wanderer und Jogger, der Högerfeldweg ein Teil des Radwegenetzes NRW. Die Wirtschaftswege weisen großflächige Schäden auf, zu dessen Behebung eine Gesamtsanierung erforderlich ist. Wurzelaufwölbungen im Rad- und Gehweg Rennerskamp werden ebenfalls beseitigt. Die Glascontainerstellplätze an den Straßen „Zum Kiebitzgrund“, „Bünder Straße“ und „Wehmerhorststraße/Tannenhöhe“ werden zur besseren Reinhaltung der Flächen und des Umfeldes befestigt.

Die Arbeiten an den einzelnen Straßenabschnitten betragen entsprechend dem Aufwand ca. 2 bis 5 Arbeitstage. Während der Bauzeit werden die einzelnen Straßenabschnitte für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Anliegerverkehr soll – soweit möglich – aufrechterhalten werden. Während der Asphaltierungsarbeiten ist dies nicht möglich. Die betroffenen Anlieger werden per Handzettel durch die Baufirma entsprechend informiert.