Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Vorbereitungen zum 20. Tag der Regionen laufen 13.09.2019

Lebendigkeit der Heimat steht im Mittelpunkt – Mehr als 90 Aktionen und Aussteller

Tag der Regionen in Rödinghausen 2019
Tag der Regionen in Rödinghausen 2019 - Die Aktuere stellen sich vor.
Mehr als 90 regionale Austeller machen den Tag der Regionen, den die Gemeinde Rödinghausen zusammen mit der Werbe- und Aktionsgemeinschaft zum 20. Mal organsiert, zu einer besonderen Veranstaltung
© Gemeinde Rödinghausen
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Heimat kann so viel sein: ökologisch nachhaltig, landwirtschaftlich vielfältig, kulturell experimentell. Unternehmen und Vereine, Gruppen, Initiativen und Institutionen legen wieder Wert auf die Heimat und wecken ihre kleinen Städte und Dörfer zu neuem Leben. „Heimat braucht Menschen, die sich dafür stark machen und der Tag der Regionen bietet der Heimat ein Forum“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Zum 20. Mal findet diese besondere Veranstaltung am Sonntag, 22. September, von 11 bis 18 Uhr im Zentrum der Gemeinde Rödinghausen statt. Mehr als 90 lokale Aussteller zeigen dabei, was die Region zu bieten hat und machen ganz deutlich: Unsere Heimat ist lebendig.

Jede Kaufentscheidung für ein lokales Produkt stärkt die Region und erhält die Vielfalt der Heimat. So bieten die Aussteller an dem Tag heimische Produkte, wie Obst und Gemüse, regionaltypische Gerichte, handgefertigten Schmuck, Genähtes und Gehäkeltes, Kunst, Dekoartikel und vieles, vieles mehr an. Außerdem stellen Vereine, Institutionen, heimische Unternehmen und Gruppen ihre Arbeit vor, laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein, oder versorgen die Besucher mit nützlichen Informationen und beantworten Fragen.

Die Vorbereitungen zum Tag der Regionen laufen auf Hochtouren. „Die Logistik, die Absperrungen, die Verteilung der Standplätze sowie die Strom- und Wasserversorgung, das sind in jedem Jahr Herausforderungen“, sagt Martina Wüppelmann. In enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Werbe- und Aktionsgemeinschaft (Wage) organisiert die Mitarbeiterin der Gemeinde den Tag der Regionen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass der Tag der Regionen in diesem Jahr schon zum 20. Mal stattfindet“, sagt Sigfried Lux, Vorsitzender der Wage. Das Engagement und die vielen Besucher würden zeigen, dass die Heimat und die Gemeinschaft lebendig seien. „Und ohne die Menschen, die sich dafür einsetzen wäre das nicht möglich“, so Lux.

Zum dritten Mal findet zusammen mit dem Tag der Regionen auch das freie Oldtimer-Treffen statt, das von Henning Fieguth, 3. Vorsitzender der Wage, zusammen mit seinem Vater Michael Fieguth organisiert wird. „Mitmachen kann dabei jeder mit einem Auto, das älter als 25 Jahre ist und eine Anmeldung für das Oldtimer-Treffen ist nicht erforderlich“, sagt Fieguth. Je nach Wetterlage rechnen die Organisatoren mit rund 300 Old- und Youngtimern. Die Anfahrt der Fahrzeuge zum oberen Teil der Alten Dorfstraße setzt wiederum logistische Vorbereitungen voraus.

Ein weiteres Highlight ist in diesem Jahr der Widufix-Lauf der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford. Dieser Benefizlauf zur Schaffung weiterer Ausbildungsplatz ist nach 10 Jahren wieder zu Gast in der Wiehengemeinde. Um den vielen Besuchern und Läufern eine unkompliziertere An- und Abfahrt zu ermöglichen, wird in der Zeit von 10 bis 18 Uhr ein kostenloser Shuttle-Service von den Parkplätzen der Firma Häcker bis zur Heerstraße in der Nähe des Rathauses eingerichtet.
„Am Tag der Regionen mit seinen verschiedenen Bausteinen werden wieder mehr als 10.000 Menschen zu Gast in Rödinghausen sein“, sagt Bürgermeister Vortmeyer. „Regionalität hat für uns eine hohe Bedeutung. Es ist wichtig es ist, regionale, örtliche Produkte wertzuschätzen.“

  • Flyer - Tag der Regionen in Rödinghausen 2019 [PDF: 7,1 MB]