Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Bruchmühlen bekommt einen Drogeriemarkt 29.11.2019

Budnikowsky eröffnet Filiale zwischen Edeka und Sparkasse

Bruchmühlen bekommt einen Drogeriemarkt
Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und die Gemeinde Rödinghausen schaffen die Rahmenbedingungen für den Bau des neuen Drogeriefachmarkts in Bruchmühlen.
© Gemeinde Rödinghausen
Rödinghausen. Den Satz „Ich gehe noch gerade zum Budni“ hat in Hamburg jeder schon mal gesagt. Der Drogeriefachmarkt Budnikowsky ist im Norden von Deutschland so bekannt, wie Rossmann und dm hier. Das 1912 gegründete Familienunternehmen mit mehr als 180 Filialen will jetzt in die Gemeinde Rödinghausen kommen und einen Drogeriefachmarkt in Bruchmühlen eröffnen. „Mit der Budnikowsky-Filiale wird der Einzelhandelsstandort an der Bruchstraße weiter gestärkt“, begrüßt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer die Entscheidung des Hamburger Unternehmens.

Gebaut wird der Drogeriemarkt vom Eigentümer der Freifläche westlich von Edeka Adam und süd-östlich der Sparkassenfiliale in Bruchmühlen. „Budnikowsky wird als Mieter in den Neubau einziehen und damit das alles möglich wird, schaffen wir als Gemeinde die Rahmenbedingungen“, sagt Bürgermeister Vortmeyer.

Seit 2018 besteht eine Einkaufs- und Expansionsallianz zwischen Budnikowsky und dem Lebensmitteleinzelhandelskonzern Edeka. „Ziel ist eine bundesweite Expansion, bei der Budnikowsky an Bekanntheit gewinnt“, heißt es auf der Internetseite des Unternehmens. Und weiter: „Wir setzen auf Kontinuität und Kommunikation. Verlässlichkeit und Langfristigkeit liegen uns am Herzen.“

Voraussetzung für den Bau des Drogeriefachmarkts am Einzelhandelsstandort an der Bruchstraße ist die 53. Änderung des Flächennutzungsplans und die 4. Änderung des Bebauungsplans Nr. 20 „Sondergebiet Bruchstraße“ über die im Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt am 5. Dezember und im Rat der Gemeinde Rödinghausen am 12. Dezember beraten und entschieden wird. Der Beschlussvorschlag sieht eine frühzeitige Bürgerbeteiligung vor, bei der die Planentwürfe 14 Tage lang im Rödinghauser Rathaus einzusehen sind.