Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü

Inhaltsbereich





Rödinghauser bieten Hilfe für Corona-Infizierte 23.03.2020

Gemeinde koordiniert und vermittelt freiwillige Unterstützung

corona-4887158_640
corona-4887158_640

Rödinghausen. Die Hilfsbereitschaft ist groß in Rödinghausen. Seit Bekanntwerden der ersten Fälle von Corona-Infektionen in der Wiehengemeinde haben sich zahlreiche Gruppen und Vereine gemeldet und praktische Hilfe angeboten. Die Rödinghauser Gemeindeverwaltung bietet jetzt an, die Hilfsangebote zentral zu koordinieren. „Ich freue mich über so viel angebotene Hilfe für betroffene Rödinghauserinnen und Rödinghauser“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. „Wir werden die freiwilligen Helfer mit den Menschen zusammenbringen, die Hilfe benötigen.“

Melden können sich Hilfesuchende und Helfer bei Vera Kolke unter der Telefonnummer 05746/948-215. Die Gemeindemitarbeiterin ist bereits im Austausch mit Rödinghauser Organisationen und Vereinen und wird alle Hilfsangebote aufnehmen und an Hilfesuchende vermitteln. Da die Zahl der Verdachtsfälle und bestätigten Corona-Infektionen in Rödinghausen zum jetzigen Zeitpunkt noch gering ist, erfasst Vera Kolke auch Hilfsangebote, die aktuell noch nicht benötigt werden, um sie bei Bedarf mit entsprechenden Hilfegesuchen zusammenzubringen. Denkbar sind zum Beispiel Einkäufe für Menschen in häuslicher Quarantäne, aber auch Hilfen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, oder für Alleinerziehende. Durch die zentrale Koordination der Hilfen durch die Gemeindeverwaltung sind die freiwilligen Helfer bei den Hilfseinsätzen sogar versichert. „Ganz wichtig bei den Hilfeleistungen während der Corona-Pandemie ist, dass Helfer und Betroffene die Hygiene-Empfehlungen und die Verfügungen zur Kontaktvermeidung einhalten“, sagt Bürgermeister Vortmeyer.

Das seit Montag ausgesprochenen Kontaktverbot und die Verfügungen zur Schließung unter anderem von Geschäften, Gastronomie, Spiel- und Sportplätzen wird zurzeit regelmäßig von Mitarbeitern der Gemeinde kontrolliert. Dabei wurden keine Verstöße festgestellt. „Die Rödinghauserinnen und Rödinghauser verhalten sich verantwortungsbewusst und haben den Ernst der Lage und den Sinn der Maßnahmen erkannt“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer.