Inhalt

Im Kreis Herford sind seit letztem Donnertag 1.219 neue Fälle hinzugekommen. Aktuell sind 2.630 Personen infiziert. Insgesamt meldet das LZG kreisweit bislang 112.896 infizierte Personen. Davon gelten 109.899 Personen als genesen. Der gemeldete Inzidenzwert liegt bei 607,3.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (452), Herford (627), Hiddenhausen (236), Löhne (590), Rödinghausen (110), Kirchlengern (144), Spenge (117), Enger (152) und Vlotho (202).

Insgesamt gibt es im Kreis Herford 367 Verstorbene, bei denen zum Zeitpunkt des Todes eine Corona-Infektion vorlag.

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 51 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt und ist beatmungspflichtig. Insgesamt befinden sich derzeit 87 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes.

Steigende Zahlen in den letzten Wochen

Die Corona-Infektionen steigen im Kreis Herford – analog zu der landes- und bundesweiten Entwicklung – zuletzt wieder etwas stärker an. So wurden Mitte September (15.09.2022) noch rund 800 neue Fälle für die zurückliegende Woche und 1.314 aktuell Infizierte gemeldet. Diese Werte haben sich (Stand 05.10.2022) mit 1.744 neuen Fällen und 2.630 aktuell Infizierten nun verdoppelt.

Der Schwerpunkt der Neu-Infektionen in der letzten Woche liegt dabei bei den mittleren Altersgruppen. So machen 50 bis 59-Jährigen rund ein Viertel der Neu-Infektionen aus. Die 20 bis 29-Jährigen, 30 bis 39-Jährigen, 40 bis 49-Jährigen und 60 bis 69-Jährigen haben jeweils einen Anteil zwischen 12 und 15 Prozent. Sowohl die unter 20-Jährigen (8 Prozent) als auch die über 80-Jährigen (6 Prozent) spielen für das derzeitige Infektionsgeschehen keine gewichtige Rolle. Insbesondere bei den über  90-Jährigen kommt es nur vereinzelt zu Infektionen.

Ein Schwerpunkt ist bei den Infektionsursprüngen nicht auszumachen.

Weitere Impftermine in dieser und der kommenden Woche – bitte im Vorfeld Termine vereinbaren

In den beiden Impfstellen wird auch in der nächsten Woche weiter geimpft. Aufgrund des erhöhten Aufkommens hat die Impfstelle in Enger zusätzlich am morgigen Freitag geöffnet. Hierfür sind noch Termine frei.

Die Impflinge werden darum gebeten, im Vorhinein einen Termin in der Impfstelle zu vereinbaren.  Eine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung ist zwar möglich, führt aber bei erhöhtem Aufkommen zu Wartezeiten und Verzögerungen im Betriebsablauf. Die Betriebszeiten sowie der Link zur Terminvereinbarung sind unter www.kreis-herford.de/Impfstellen zu finden.

In beiden Impfstellen stehen neben den angepassten mRNA-Impfstoffen zur Auffrischungsimpfung nach wie vor die bislang bekannten Vakzine für die Grundimmunisierung (mRNA (5-11 Jahre + ab 12 Jahren + Novavax (ab 12 Jahren) + Valvena (ab 18-50 Jahren) zur Verfügung.

Die Impfstelle in Enger bietet an diesem Freitag, den 07.10., sowie am nächsten Mittwoch (12.10.) jeweils von 14 bis 18 Uhr Impfungen an. Die Impfstelle in Herford (Augustiner Platz 4) bietet sowohl am Freitag, den 14.10., von 14 bis 18 Uhr als auch am Samstag, den 15.10., von 10 bis 14 Uhr Impfungen an. Bis auf Samstag (15.10.) sind an allen Tagen auch Impfungen von 5 bis 11-Jährigen möglich.

Impfzahlen im Kreis Herford (Stand 06.10.)

Im Kreis Herford wurden bislang 540.262 Corona-Schutzimpfungen Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 179.015 Erstimpfungen, 183.374 Zweitimpfungen sowie 145.239 erste und 32.634 zweite Auffrischungsimpfungen. Der angepasste Impfstoff BA.1 wurde für Auffrischungsimpfungen im Kreis Herford bisher 398mal verimpft. Der angepasste Impfstoff BA.4/5 wurde im Kreis Herford bislang 441mal verimpft.

Der größte Anteil aller Impfungen liegt bei den 18 bis 59-Jährigen. Hier wurden bislang 283.770 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 96.743 Erstimpfungen, 100.925 Zweitimpfungen sowie 79.593 erste und 6.509 zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den über 60-Jährigen wurden bislang 225.826 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 68.716 Erstimpfungen, 69.565Zweitimpfungen sowie 61.554 erste und 25.991 zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den 12 bis 17-Jährigen wurden bislang 23.709 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 9.966 Erstimpfungen, 9.528 Zweitimpfungen sowie 4.081 erste und 134 zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den 5 bis 11-Jährigen wurden bislang 6.957 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 3.590 Erstimpfungen, 3.356 Zweitimpfungen sowie 11 Auffrischungsimpfungen.