Inhalt

Im Kreis Herford sind seit letztem Donnertag 2.712 neue Fälle hinzugekommen. Aktuell sind 3.943 Personen infiziert. Insgesamt meldet das LZG kreisweit bislang 115.608 infizierte Personen. Davon gelten 111.298 Personen als genesen. Der gemeldete Inzidenzwert liegt bei 910,1.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (710), Herford (907),  Hiddenhausen (380), Löhne (862), Rödinghausen (121), Kirchlengern (224), Spenge (215), Enger (223) und Vlotho (301).

Insgesamt gibt es im Kreis Herford 367 Verstorbene, bei denen zum Zeitpunkt des Todes eine Corona-Infektion vorlag.

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 77 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch behandelt und ist beatmungspflichtig. Insgesamt befinden sich derzeit 121 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes.

Steigende Zahlen in den letzten Wochen

Die Corona-Infektionen steigen im Kreis Herford – analog zu der landes- und bundesweiten Entwicklung – weiter stärker an. So wurden Mitte September (15.09.2022) noch rund 800 neue Fälle für die zurückliegende Woche und 1.314 aktuell Infizierte gemeldet. Diese Werte haben sich (Stand 13.10.2022) mit 2.712 neuen Fällen und 3.943 aktuellen Infektionen mehr als verdreifacht.

Der Schwerpunkt der Neu-Infektionen in der letzten Woche liegt dabei bei den mittleren Altersgruppen. So machen 50 bis 59-Jährigen insgesamt rund ein Viertel der Neu-Infektionen aus. Die 30 bis 39-Jährigen, 40 bis 49-Jährigen und 60 bis 69-Jährigen haben jeweils einen Anteil zwischen 13 und 17 Prozent. Sowohl die unter 20-Jährigen (6 Prozent) als auch die über 80-Jährigen (7 Prozent) spielen für das derzeitige Infektionsgeschehen keine gewichtige Rolle. Insbesondere bei den über  90-Jährigen kommt es nur vereinzelt zu Infektionen.

Ein Schwerpunkt ist bei den Infektionsursprüngen nicht auszumachen.

Weitere Impftermine in dieser und der kommenden Woche – bitte im Vorfeld Termine vereinbaren

In den beiden Impfstellen wird auch in der nächsten Woche weiter geimpft.

Die Impflinge werden darum gebeten, im Vorhinein einen Termin in der Impfstelle zu vereinbaren.  Eine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung ist zwar möglich, führt aber bei erhöhtem Aufkommen zu Wartezeiten und Verzögerungen im Betriebsablauf. Die Betriebszeiten sowie der Link zur Terminvereinbarung sind unter www.kreis-herford.de/Impfstellen zu finden.

In beiden Impfstellen stehen neben den angepassten mRNA-Impfstoffen zur Auffrischungsimpfung nach wie vor die bislang bekannten Vakzine für die Grundimmunisierung (mRNA (5-11 Jahre + ab 12 Jahren + Novavax (ab 12 Jahren) + Valvena (ab 18-50 Jahren) zur Verfügung.

Die Impfstelle in Herford (Augustiner Platz 4) bietet an diesem Freitag, den 14.10., sowie an den nächsten beiden Samstagen (15.10. und 22.10.) jeweils Impfungen an. Freitags finden diese von 14 bis 18 Uhr statt, samstags von 10 bis 14 Uhr. Freitags werden in Herford neben allen über 12-Jährigen auch die 5 bis 11-Jährigen geimpft, samstags nur die ab 12-Jährigen.

Die Impfstelle in Enger bietet sowohl am Mittwoch, den 19.10., als auch am Freitag, den 21.10., jeweils von 14 bis 18 Uhr Impfungen an. Hier werden sowohl die 5 bis 11-Jährigen als auch alle über 12-Jährigen geimpft.

Impfzahlen im Kreis Herford (Stand 13.10.)

Im Kreis Herford wurden bislang 541.188 Corona-Schutzimpfungen Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 179.022 Erstimpfungen, 183.379 Zweitimpfungen sowie 145.290 erste und 33.497 zweite Auffrischungsimpfungen.

Der größte Anteil aller Impfungen liegt bei den 18 bis 59-Jährigen. Hier wurden bislang 284.065 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 96.743 Erstimpfungen, 100.930 Zweitimpfungen sowie 79.623 erste und 6.769 zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den über 60-Jährigen wurden bislang 226.451 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 68.723 Erstimpfungen, 69.565 Zweitimpfungen sowie 61.569 erste und 26.594  zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den 12 bis 17-Jährigen wurden bislang 23.715 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 9.966 Erstimpfungen, 9.528 Zweitimpfungen sowie 4.087 erste und 134 zweite Auffrischungsimpfungen.

Bei den 5 bis 11-Jährigen wurden bislang 6.957 Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 3.590 Erstimpfungen, 3.356 Zweitimpfungen sowie 11 Auffrischungsimpfungen.