Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Interkulturelles kreisweites Lesefest startet in Rödinghausen 26.10.2018


Pilotprojekt des Kommunalen Integrationszentrum und der Bibliotheken des Kreises Herford

Bild: v.l.r.: Martina Buhl, Andrea Mewitz, Friederike groß Deters, Alena Friedmann, Bür-germeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Girlene Ferreira mit dem Kamishibai und den Bü-chern über die »Kleine Raupe Nimmersatt«
Bild: v.l.r.: Martina Buhl, Andrea Mewitz, Friederike groß Deters, Alena Friedmann, Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Girlene Ferreira mit dem Kamishibai und den Büchern über die »Kleine Raupe Nimmersatt«
© Gemeinde Rödinghausen

Der Auftakt zur interkulturellen Lesereise durch den Kreis Herford fand am Freitag, 26.10.2018, in der Gemeindebücherei Rödinghausen statt. An diesem Morgen wurde Kindern der fünf Kindertagesstätten der Gemeinde Rödinghausen der Klassiker „Die kleine Raupe Nimmersatt“ auf Deutsch sowie Portugiesisch - „A lagartinha muito comilona“ – vorgestellt. Girlene Ferreira/portugiesisch und Martina Buhl/deutsch wurden beim Vorlesen begleitet durch entsprechende Bildkarten im Kamishibai.
Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer begrüßte die Gäste und erläuterte, wie wichtig Vorlesen in jungen Jahren sei und welche Vorteile es biete. „Ich freue mich, dass die heu-tige Leseaktion darüber hinaus noch einen weiteren Mehrwert, das Näherbringen der Mehrsprachigkeit bietet.
In einer bunten Wohnzimmeratmosphäre hörten die Kinder eine neue Sprache, die wäh-rend des Vorlesens sicht- und hörbar gemacht wurde. Sie lauschten gespannt der Ge-schichte und lernten im Nachhinein einige Wörter der ihnen unbekannten Sprache Portu-giesisch. Ein angebotener kleiner Snack machte das vorgelesene Buch und den sich an-schließenden Austausch nachhaltiger.
Das Vorlesefest hatte zum Ziel Folgendes zu erreichen:
• Förderung der Mehrsprachigkeit
• das Interesse an Literatur sowie das Vorlesen stärken ( z. B. durch ehrenamtliche Lesepaten, Erziehungsberechtigte, Großeltern)
• Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auf die Angebote der Bibliotheken vor Ort aufmerksam machen
• Formen von Begegnung und den Austausch unterschiedlicher Gruppen fördern
Im Anschluss der Aktion wird die schon im Flyer zum Projekt bekannt gegebene Ge-schichte des „charmanten Chamäleons Charly“ nebst einer Malvorlage überreicht, damit daheim gebliebene Erziehungsberechtigte selbst eine „charmante“ Geschichte vorlesen können und durch das Ausmalen der Besuch der Bibliothek nicht so schnell vergessen wird.
Das Projekt entstand in Zusammenarbeit des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Herford im Themenfeld der (Interkulturellen) Leseförderung sowie den ortsansäs-sigen Bibliotheken. Im Vordergrund stand das mehrsprachige Vorlesen durch ehrenamtli-che LesepatInnen, bekannte Persönlichkeiten aus dem Kreis Herford und Fachkräfte aus der Migrationsarbeit und den Regelsystemen in den Räumlichkeiten der folgenden Biblio-theken: Gemeindebücherei Rödinghausen, Gemeindebücherei Kirchlengern, Gemeinde-bücherei Hiddenhausen und Stadtbibliothek Herford.
Bunte Geschichten, Sagen oder Märchen hören und sich kurzerhand in eine Fantasiewelt entführen zu lassen oder das Kopfkino anzuschalten, das ist ein Teil der Angebote der Bibliotheken im Kreis Herford, das insbesondere auch durch die neue „Lesereise“ wieder einmal mehr erreicht wurde.
Lesereise 2018 [PDF: 1004 kB]