Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Winterwanderung mit 100 Teilnehmern 07.01.2019


Verkehrsverein Rödinghausen organisiert traditionellen Spaziergang am Wiehengebirge

Winterwanderung Verkehrsverein
Rund 100 Teilnehmer aus Rödinghausen, aus dem Umland und sogar aus Bayern waren bei der Winterwanderung des Verkehrsvereins dabei. Der jüngste Wanderer war erst 7 Jahre. Der Älteste stolze 93 Jahre.
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Rund 100 Wanderer und Nordic-Walker kamen zwischen Weihnachten und Neujahr am Haus des Gastes in Rödinghausen zusammen und machten sich auf den Weg zur traditionellen Winterwanderung des Verkehrsvereins. In diesem Jahr führte die Route die Teilnehmer durch den Ortskern über die Alte Dorfstraße und die Straße Zum Nonnenstein hinauf zum Lehrbienenstand des Imkervereins Bieren. „Wir gehen in vier Gruppen“, erklärte Michael Heß, seit November neuer Vorsitzender des Verkehrsvereins. Die schnellen Nordic Walker starteten zuerst, danach machten sich die Wanderer in zwei Gruppen, eingeteilt nach eigener Einschätzung ihrer Fitness, auf den Weg. Die erste wurde von Ralf Maron geführt, die zweite leitete Michael Heß selbst. Die vierte Gruppe bildeten die Vereinsmitglieder und Gäste, die mittlerweile nicht mehr so gut zu Fuß sind, denn auch sie konnten bei dem Ausflug dabei sein. Die Verantwortlichen des Verkehrsvereins hatten dafür extra einen Fahrdienst zum Zielort am Lehrbienenstand eingerichtet.

Dort warteten die Imker mit ihrem Vorsitzenden Kurt Ortmann bereits auf die erschöpften Wanderer und sorgten mit einem Metgetränk für eine lecker gestaltete Pause. Michael Heß hatte außerdem zuvor das Gästebuch aus der Schutzhütte vom Kammweg geholt, um die sich der Verkehrsverein regelmäßig kümmert. Alle Teilnehmer der Winterwanderung hatten so die Möglichkeit, einen Blick auf die vielen Einträge der Wanderer zu werfen und auch selbst einige Worte hineinzuschreiben.

Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit auch, um einen Rückblick über die Aktivitäten des Verkehrsvereins im vergangenen halben Jahr zu geben. Von der Instandhaltung der 76 Ruhebänke im Wiehengebirge berichtete Heß, von der Schlösserfahrt, der Instandsetzung des Pastorengrabs im Mehrgenerationenpark, vom Stegbau auf dem Kammweg an der Grenze zu Niedersachsen und von der Theaterfahrt nach Osnabrück.

Außerdem bedankte sich der Vorsitzende bei allen freiwilligen Helfern, beim Imkerverein Bieren, bei den Mitwanderern von den Blumen- und Gartenfreunden, bei der Nordic-Walking-Gruppe, dem Bauhof und der Gemeinde Rödinghausen. „Wir freuen uns, dass uns die Gemeinde das Haus des Gastes jedes Mal zur Verfügung stellt“, sagte Michael Heß. Denn dort kamen die Wanderer nach gut einer Stunde wieder an und freuten sich über den gemeinsamen Ausklang des Tages mit Kaffee, Kuchen, Eierpunsch und Glühwein. Besonders stolz war der Vorsitzende des Verkehrsvereins darauf, dass sich am Tag der Winterwanderung gleich zwei neue Interessierte als Mitglieder beim Verkehrsverein angemeldet hatten.