Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




80 Neugeborene in Rödinghausen 07.01.2019


Zahl der Geburten in 2018 bleibt konstant zum Vorjahr

Rödinghausen. 42 kleine Rödinghauserinnen und 38 kleine Rödinghauser erblickten im vergangenen Jahr das Licht der Welt. Mit insgesamt 80 Neugeborenen erreichten die Eltern der Wiehengemeinde damit genau die gleiche Anzahl, wie im Jahr davor und lagen nur knapp unter dem Wert von 2016 mit 84 Geburten. „2018 waren die Namen Lina, Viktoria sowie Colin und Mattheo besonders beliebt“, sagt Standesbeamtin Michaela Klußmann.

Tatsächlich in Rödinghausen geboren wurde im vergangenen Jahr allerdings kein Baby. „Das ist ja nur bei Hausgeburten möglich“, erklärt Klußmann. „Davon hatten wir 2017 immerhin zwei, 2016 und 2018 hat sich keine Mutter dazu entschieden, ihr Kind zuhause zur Welt zu bringen.“ Die häufigsten Stellen, die Rödinghauserinnen für die Entbindung aufsuchen würden, seien die Kliniken in Melle, Herford oder Lübbecke, so die Standesbeamtin.

Die Zahl der Eheschließungen lag im gerade zu Ende gegangenen Jahr unter denen der Vorjahre. 30 Menschen schlossen 2018 in Rödinghausen den Bund fürs Leben. 2017 gab es 52 neue Ehepaare und 2016 waren es 42. „Neben dem Trauzimmer im Haus des Gastes, gibt es bei uns auch die Möglichkeit, sich in der Zeit von April bis Oktober im Haus Kilver oder zwischen Mai und September unter freiem Himmel im Atrium am Jugendgästehaus trauen zu lassen“, so Klußmann. Trotz des Jahrhundertsommers entschlossen sich 2018 nur zwei Paare im Atrium zu heiraten, in den Jahren zuvor gab es dort jeweils nur eine Trauung. Das schöne und historische Ambiente im Haus Kilver wählten 2018 sieben Paare für ihre standesamtliche Hochzeit. 2017 gaben sich dort 10 Heiratswillige das Ja-Wort.

Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften wurden im vergangenen Jahr nicht mehr geschlossen, da die mit Einführung des Rechts auf gleichgeschlechtliche Ehe im Oktober 2017 nicht mehr zulässig sind. In dem Jahr hatten sich aber noch zwei Rödinghauserinnen für eine Lebenspartnerschaft entschieden. Ende 2017 ließ ein weibliches Paar und im Jahr 2018 ein männliches Paar ihre Lebenspartnerschaften offiziell in gleichgeschlechtliche Ehen umwandeln.

76 Menschen aus Rödinghausen sind 2018 verstorben. Das sind wenige mehr, als im Jahr 2017 mit 71 Verstorbenen und 74 Todesfällen in 2016.