Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Helmut Beinke verstorben 08.04.2019


Rödinghausen trauert um ehemaligen Schwenningdorfer Ortsvorsteher

Rödinghausen. Helmut Beinke verstarb am vergangenen Donnerstag im Alter von 92 Jahren. „Die Gemeinde Rödinghausen verliert mit Helmut Beinke einen verdienten Mitbürger, der sich über viele Jahre in der kommunalen Politik besonders engagierte“, erklärte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer.

Seit Juli 1975 war Helmut Beinke als sachkundiger Bürger im Bau- und Wegeausschuss der Gemeinde Rödinghausen aktiv. Im selben Jahr, kurz vor seinem 49. Geburtstag, wurde der Schwenningdorfer als Mitglied der SPD zum ersten Mal in den Rat der Gemeinde Rödinghausen gewählt. Insgesamt 24 Jahre gestaltete der Vorarbeiter des Kreisbauhofes als Ratsmitglied dann die Entwicklung der Wiehengemeinde mit. Helmut Beinke engagierte sich im Hauptausschuss und im Feuerwehrausschuss, war Mitglied im Ausschuss für Jugend und Sport und im Planungs- und Fremdenverkehrsausschuss. Von 1989 bis 1999 gehörte Helmut Beinke dem Rechnungsprüfungsausschuss an und war während seiner gesamten kommunalpolitisch aktiven Zeit Mitglied des Bau- und Wegeausschusses, dessen stellvertretenden Vorsitz er von 1984 bis 1994 innehatte. Ebenso ehrenamtlich war er Mitinitiator des Altenclubs Nord.

Besonders am Herzen lagen Helmut Beinke stets die Belange seines Heimatortsteils Schwenningdorf. Insgesamt 25 Jahre, von 1979 bis 2004, kümmerte er sich als Ortsvorsteher um die Fragen und Sorgen, die die Einwohner von Schwenningdorf bewegten und wurde vom Rat der Gemeinde immer wieder in seinem Amt als eine Art stellvertretender Bürgermeister vor Ort bestätigt.

„Mit Helmut Beinke verliert unsere Gemeinde einen ehrenamtlich engagierten und beliebten Mitbürger“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Die Rödinghauser Bürger, Rat und Verwaltung werden ihm ein dankbares Andenken bewahren.