Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Gemeinschaftlicher Abend der Feuerwehrleute 16.05.2019


Gemeinde und Wehrführung bedanken sich für freiwilligen Einsatz beim Kreistreffen der Ehrenabteilungen

Gemeinschaftlicher Abend der Feuerwehrleute
Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer (rechts) und Egon Sundermeier, Leiter der Rödinghauser Ehrenabteilung (links), bedankten sich bei Wehrführer Rudi Altehoff (2. von links), seinem Stellvertreter Peter Mende und den Feuerwehrleuten für die Organisation und die Hilfe beim Jahrestreffen der Ehrenabteilungen im Kreis.
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Für ihren Einsatz zum guten Gelingen des 30. Jahrestreffens der Feuerwehrehrenabteilungen im Kreis Herford bedankte sich Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer jetzt bei Wehrführer Rudi Altehoff und den freiwilligen Helfern von der Rödinghauser Feuerwehr im Haus des Gastes. „Ich habe den stellvertretenden Wehrführer Andreas Paul gefragt, worüber sich die Kameraden freuen würden und der sagte, Essen und Trinken geht immer“, sagte Bürgermeister Vortmeyer.

Auch Egon Sundermeier, der Leiter der örtlichen Ehrenabteilung, bedankte sich bei den Anwesenden für die Unterstützung. Die Einheiten der Rödinghauser Feuerwehr richteten 2018 das Jahrestreffen der Ehrenabteilungen im Kreis Herford aus. Rund 360 verdiente Feuerwehrleute mit Begleitung kamen dafür im November in der Sporthalle der Gesamtschule in Schwenningdorf zusammen. Landrat Jürgen Müller und die Bürgermeister der verschiedenen Städte und Gemeinden nahmen auch am Kaffeetrinken teil und genossen das Programm.

Jedes Jahr organisiert die aktive Wehr einer anderen Kommune das Treffen der Ehrenabteilungen. Nachdem die Feiern der vergangenen Jahre immer in der Werretalhalle in Löhne veranstaltet wurden, entschied sich die Feuerwehr Rödinghausen, das Jahrestreffen in der Wiehengemeinde zu veranstalten. „Das war eine gute Entscheidung, wir hatten mehr Flair hier bei uns und ich habe durchweg gute Resonanzen auf die Veranstaltung bekommen“, sagte Rudi Altehoff. „Ohne Eure Hilfe wäre das so nicht möglich gewesen“, lobte der Gemeindebrandmeister seine Leute.

In neun Jahren ist die Ehrenabteilung der Feuerwehr Rödinghausen turnusmäßig wieder an der Reihe, das Jahrestreffen zu organisieren. „Viermal habe ich das Treffen in Rödinghausen schon mit organisiert und davon zwei Mal als Wehrführer“, sagte Rudi Altehoff. „Beim nächsten Mal habe ich dann wohl schon die Seiten gewechselt und gehöre selbst zur Ehrenabteilung“, so der Gemeindebrandmeister.