Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Handball: Klostermann Chemie-Cup hat sich etabliert 22.08.2019


CVJM Rödinghausen lädt zur 4. Auflage ein

Ankündigung Klostermann-Chemie-Cup des CVJM Rödinghausen
Das Turnier kann kommen: Mario Stender (v. l.), Pascal Vette, Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Tim Schürstedt, Karl Hellmann, Ulf Schürstedt, Kirsten Wempen und Mirko Hüsemann laden am kommenden Wochenende zum 4. Klostermann Chemie-Cup ein.
© Björn Kenter
© Björn Kenter

Rödinghausen. Am Samstag, 14. September 2019, beginnt für die Handballer des CVJM Rödinghausen eine neue Zeitrechnung. Dann steht mit der Partie in Gladbeck das erste Spiel der Vereinsgeschichte in der Oberliga auf dem Programm.
Einen echten Härtetest zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit bestreitet die Mannschaft von Trainer Pascal Vette bereits am kommenden Sonntag, 25. August 2019. Beim 4. Turnier um den Klostermann Chemie-Cup in der Sporthalle der Gesamtschule Rödinghausen sind mit dem TV Bissendorf-Holte (Oberliga Nordsee), dem TuS Möllbergen und der HSG Altenbeken/Buke drei starke Gegner zu Gast.

Bereits am Samstag steht ein Turnier mit Bezirks- und Landesligisten an. Hier sind neben der Zweitvertretung des CVJM die SG Bünde-Dünne, die Spvg Eicken (Mele) und die HSG Löhne-Obernbeck dabei. Am Samstag beginnen die Partien um 13 Uhr, am Sonntag geht es bereits um 12 Uhr los. Die Spielzeit beträgt an beiden Tagen 2 x 20 Minuten. Die jeweiligen Sieger dürfen sich auf einen Pokal und eine Geldprämie freuen.

„Das ist eine knackige Belastung für meine Spieler “, freut sich Pascal Vette auf das Turnier, dem in den vergangenen Jahren eine ganz besondere Rolle im Hinblick auf die Meisterschaftsrunde zukam. „Der Sieger ist in den vergangenen Jahren immer aufgestiegen“, betont der CVJM-Trainer. Im vergangenen Jahr schafften mit dem TuS Spenge II (Sieger am Samstag) und der am Sonntag erfolgreichen LIT Tribe Germania gleich beide Gewinner den Sprung in eine höhere Klasse. Das gleiche Kunststück war im Jahr davor dem TuS Spenge und dem TuS Brake gelungen.

Ranghöchstes Team neben den Gastgebern ist in diesem Jahr der niedersächsische Oberligist TV Bissendorf-Holte, doch auch den beiden Verbandsligisten TuS Möllbergen und HSG Altenbeken/Buke, dem Aufstiegsrivalen aus der vergangenen Saison, traut Vette einiges zu. „Die haben sich beide sehr gut verstärkt und gute Leute dazubekommen.“

Dass das Turnier mittlerweile etabliert habe und einen guten Stellenwert besitze, zeige sich auch dadurch, dass der Trainer der HSG Altenbeken/Buke extra beim CVJM Rödinghausen wegen einer Teilnahme anfragte.
„Die Zuschauer dürfen sich an beiden Tagen auf gute Spiele freuen“, sagt Karl Hellmann, Geschäftsführer des CVJM. Die Besucherzahlen seien in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben gegangen. Seinen Dank richtete Karl Hellmann an Ulf Schürstedt von Klostermann-Chemie für die jahrelange Unterstützung sowie an Kirsten Wempen und Mirko Hüsemann vom CVJM, die weite Teile der Organisation übernommen haben und sich unter anderem um das Catering kümmern.

Das Turnier kommt laut den Verantwortlichen beim CVJM auch bei den Schiedsrichtern im Handballverband Westfalen sehr gut an. So wird es am Samstag im Rahmen des Turniers erneut einen Lehrgang in Rödinghausen geben, zu dem sich bereits acht Gespanne angemeldet haben. „Die Schiedsrichter kommen gerne nach Rödinghausen, der Verband unterstützt uns in dieser Hinsicht auch sehr gut“, hat Mario Stender, Sportlicher Leiter beim CVJM, festgestellt. Am Sonntag werden drei Gespanne die Leitung der Partien übernehmen, „die Qualität ist auch da gewährleistet“, ist Vette überzeugt.

„Der Aufstieg des CVJM hat dazu beigetragen, dass Rödinghausen die Sporthochburg im Kreis Herford geworden ist“, hebt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer hervor. Dieser sportliche Erfolg sei dem großen Engagement vieler Beteiligter zuzuschreiben. „Ich freue mich auf ein tolles Turnier und die kommende Saison mit dem CVJM Rödinghausen“, so Vortmeyer. Im kommenden Jahr könne man mit der fünften Auflage des Klostermann Chemie-Cups ein kleines Jubiläum feiern.

  • Samstag, 24. August
    13 Uhr: CVJM Rödinghausen II – HSG Löhne-Obernbeck.
    14 Uhr: Spvg. Eicken – SG Bünde-Dünne.
    15 Uhr: Löhne-Obernbeck – Eicken.
    16 Uhr: Bünde-Dünne – Rödinghausen II.
    17 Uhr: Löhne-Obernbeck – Bünde-Dünne.
    18 Uhr: Rödinghausen II – Eicken.

  • Sonntag, 25. August
    12 Uhr: CVJM Rödinghausen – TV Bissendorf-Holte.
    13 Uhr: HSG Altenbeken/Buke – TuS 09 Möllbergen.
    14 Uhr: Bissendorf-Holte – Altenbeken/Buke.
    15 Uhr: Möllbergen – Rödinghausen.
    16 Uhr: Bissendorf-Holte – Möllbergen.
    17 Uhr: Altenbeken/Buke – Rödinghausen.