Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Ein Leuchtturmprojekt am Wiehen 03.09.2020


Rödinghausen weiht die neue Grundschule in Schwenningdorf ein

Einweihung Grundschule 1
Architekt Dirk Stanczus übergab bei der Einweihungsfeier den symbolischen Schlüssel zur Grundschule an Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und Schulleiterin Gaby Quest.
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. In nur 15 Monaten Bauzeit hat Rödinghausen die neue Grundschule am Wiehen fertig gestellt. Jetzt feierte die Gemeinde offiziell Einweihung in der „Gemeinsamen Mitte“, dem zentralen Veranstaltungsbereich im neuen Gebäudekomplex. „Unsere Grundschule ist ein Leuchtturmprojekt für den gesamten Kreis Herford“, sagte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. „Wir setzen damit neue Maßstäbe.“ Die Schule sei ein moderner Bildungsort, ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der Bewegung.

Mit der neuen Schule stellt Rödinghausen einen weiteren Baustein im Sport- und Bildungscampus Neue Mitte fertig. „Beste Betreuung, beste Bildung, beste Sportstätten“ eröffnete Bürgermeister Vortmeyer seine Ansprache, rief den rund 50 geladenen Gästen mit Fotos und Fakten die bereits abgeschlossenen Projekte des Areals in Erinnerung und machte deutlich, dass Rödinghausen auch bei der Digitalisierung der Schulen eine Vorreiterrolle im Kreis Herford einnimmt. Für die pünktliche Fertigstellung der neuen Grundschule bedankte sich der Bürgermeister bei den Planern, den Bauunternehmen und deren Mitarbeitern: „Ohne den unermüdlichen Einsatz auch an den Wochenenden und ohne die vielen geleisteten Überstunden, wäre die Punktlandung zum Start des neuen Schuljahres nicht möglich gewesen.“

Architekt Dirk Stanczus griff den engen Zeitplan scherzhaft in seiner Dankesrede auf und „inszenierte“ das Bauvorhaben mit Worten anschaulich als Action-Thriller. Der sei durch die hervorragende Zusammenarbeit aller Firmen und der Gemeindeverwaltung am Ende gut ausgegangen, so Stanczus. Über den pünktlichen Abschluss der Bauarbeiten freute sich natürlich auch Gaby Quest. Die Leiterin der Grundschule hatte innerhalb von einer Woche zusammen mit dem Kollegium den Umzug in das neue Gebäude erledigt. Bei der Einweihungsfeier stellte sie den Gästen das pädagogische Konzept der Grundschule am Wiehen vor.

Im Anschluss erkundeten die Besucher die verschiedenen Bereiche der neuen Schule. In kleinen Gruppen, mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz, ging es vom zentralen Eingangs- und Veranstaltungsbereich in die Biblio- und Mediathek, in die moderne Einfeldsporthalle, in den großzügigen OGS-Bereich und die Personalräume. In einem der Klassenräume der zweizügigen Schule stellte Lehrerin Franziska Moormann vor, welche Möglichkeiten die interaktiven Displays bieten und wie sie im Unterricht eingesetzt werden können. Nach vielen besonderen Eindrücken auf den rund 4.000 Quadratmetern Nutzfläche der neuen Grundschule, trafen sich alle Besucher wieder in der „Gemeinsamen Mitte“ zum Austausch und einem leckeren Mittagessen.

„Im Sport- und Bildungscampus Neue Mitte können die Kinder jetzt von der Kita in die Grundschule wechseln und nach der vierten Klasse kann direkt der Übergang in die Gesamtschule erfolgen“, sagte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. „Von der Kita bis zum Abi an einem Ort.“

Einweihung Grundschule 1
Architekt Dirk Stanczus übergab bei der Einweihungsfeier den symbolischen Schlüssel zur Grundschule an Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und Schulleiterin Gaby Quest.
© Gemeinde Rödinghausen
Einweihung Grundschule 3
50 geladene Gäste verfolgten die Rede von Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Der zentrale Veranstaltungsbereich »Gemeinsame Mitte« bot genug Raum für ausreichenden Abstand.
© Gemeinde Rödinghausen
Einweihung Grundschule 13
Dirk Stanczus zeigt der Besuchergruppe um Bürgermeister Vortmeyer die neue Einfeldsporthalle.
© Gemeinde Rödinghausen
Einweihung Grundschule 15
Lehrerin Franziska Moormann zeigte den Besuchern, wie digitaler Unterricht aussehen kann. Alle Rödinghauser Schulen sind mit einem 1-Gigabit-Breitbandanschluss, iPads und interaktiven Displays ausgestattet.
© Gemeinde Rödinghausen