Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Kommunen im Kreis Herford starten Online-Vortragsreihe zum nachhaltigen und energieeffizienten Sanieren 07.10.2020


Freuen sich auf eine informative Vortragsreihe: Petra Schepsmeier (Energieagentur NRW) und die Klimaschutzmanagerinnen Julia Stakelbeck (Stadt Löhne), Sarah Sierig (Gemeinde Rödinghausen) und Laetitia Müller (Stadt Herford)
Freuen sich auf eine informative Vortragsreihe: Petra Schepsmeier (Energieagentur NRW) und die Klimaschutzmanagerinnen Julia Stakelbeck (Stadt Löhne), Sarah Sierig (Gemeinde Rödinghausen) und Laetitia Müller (Stadt Herford)
© Stadt Herford
© Stadt Herford

Herford. Zusammen für den Klimaschutz – unter diesem Motto haben sich die Klimaschutzmanagerinnen der Stadt Herford, der Stadt Löhne und der Gemeinde Rödinghausen zusammengetan, um Ihren Bürgerinnen und Bürgern an drei Abenden im November online Informationen zu aktuellen Themen im Bereich „nachhaltiges und energieeffizientes Sanieren“ anzubieten. Unterstützt von der EnergieAgentur.NRW wird damit ein neues Format im Kreis Herford getestet – eine komplett online durchgeführte, interaktive und kostenfreie Reihe direkt für Bürgerinnen und Bürger.

Energieeffiziente Gebäude spielen eine wichtige Rolle im Klimaschutz. Gerade im Gebäudebestand schlummern große Energieeinsparpotentiale: Ob die Dämmung der Gebäudehülle, der Austausch gering isolierter Fenster, die Optimierung der Heizungsanlage oder der Einsatz von regenerativen Energieerzeugern - es gibt viele (geförderte) Wege zu einem energieeffizienten Gebäude. Einige dieser Möglichkeiten werden in der Online-Vortragsreihe vorgestellt.

Starten wird die Reihe am 12.11.2020 mit einem Vortrag zum „Kfw-Standard für Neubau und Bestand“ – mit Dipl.-Ing. Stefan Bäunker. Herr Bäunker führt ein Planungs-und Architekturbüro in Rödinghausen und verfügt über langjährige Erfahrung in der Energieberatung. In seinem Vortrag wird es um grundsätzliche Sanierungsmöglichkeiten gehen. Der KfW-Standard spielt hierbei eine besondere Rolle, da er im neuen Rödinghauser Baugebiet „Neue Mitte“ verpflichtend ist. Am 19.11.2020 folgt Dipl.-Ing. Martin Halbrügge im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW e.V. mit dem Thema „Photovoltaik und Solarthermie“. Herr Halbrügge wird die grundsätzlichen Unterschiede dieser beiden Arten von Solaranlagen erläutern und darauf eingehen, für welche Anwendungszwecke sich Photovoltaik und Solarthermieanlagen am besten eignen. Am 26.11. schließt Sven Kersten von der EnergieAgentur.NRW die Reihe mit dem Thema „Heizung optimieren oder tauschen“ ab. Er wird darauf eingehen, welche Möglichkeiten es zur Optimierung einer bestehenden Heizungsanlage gibt, wann es an der Zeit ist über eine neue Heizung nachzudenken und welche energieeffizienten Möglichkeiten beim einem Austausch in Frage kommen.

Im Anschluss an die Online-Vorträge, die jeweils von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr stattfinden werden, besteht die Möglichkeit, per Chat Fragen an die Referenten und Klimaschutzmanagerinnen zu stellen.

Die Klimaschutzmanagerinnen hoffen auf reges Interesse und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. „Veranstaltungen sind derzeit nur schwer zu planen. Die Online-Vorträge bieten eine schöne neue Möglichkeit, trotzdem zu informieren und für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu bleiben“, freut sich die Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Rödinghausen, Sarah Sierig.

Interessierte können sich ab sofort für die einzelnen Vorträge oder die gesamte Vortragsreihe bei den Klimaschutzmanagerinnen anmelden und erhalten dort auch alle nötigen Informationen zum technischen Ablauf sowie den Zugangslink zum virtuellen Konferenzraum:

Julia Stakelbeck (Stadt Löhne): j.stakelbeck@loehne.de, 05732 100 348

Laetitia Müller (Stadt Herford): laetitia.mueller@herford.de, 05221/ 189 1571

Sarah Sierig (Gemeinde Rödinghausen): s.sierig@roedinghausen.de, 05746/ 948 171