Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Eine Biene weist den Weg zum Rödinghauser Lehrbienenstand 28.10.2020


Gemeinde und Imkerverein stellen Hinweisschilder im Ortskern auf

Neue Schilder Lehrbienenstand
Neue Schilder Lehrbienenstand
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Eine kleine Biene zeigt Besuchern jetzt den Weg zum Rödinghauser Lehrbienenstand. Vier Hinweisschilder mit Schriftzug, Biene und Pfeil haben die Gemeinde und der Imkerverein Bieren im Rödinghauser Ortskern aufgestellt. „Der Lehrbienenstand liegt etwas abgelegen in der Natur des Wiehengebirges und durch die neuen Schilder kann ihn in Zukunft jeder problemlos finden“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer.

Seit fast 30 Jahren ist der Rödinghauser Lehrbienenstand schon an der Straße zum Nonnenstein unterhalb des Jugendgästehauses und viele Rödinghauser kennen den Weg dorthin. Seit Jahren zeigen die Imker Rödinghauser Kita-Kindern und Grundschülern ihr naturnahes Hobby und erklären die wichtige Rolle der Bienen bei der Bestäubung von Pflanzen. Zur Imkerausbildung und für fachspezifische Lehrgänge, sind aber regelmäßig auch Ortsfremde bei den Rödinghauser Imkern zu Gast. Mit den neuen Schildern finden jetzt alle Besucher leicht den Weg zum Lehrbienenstand.

„Wir sind natürlich dankbar und freuen uns über die Unterstützung durch die Gemeinde“, sagt Kurt Ortmann der Vorsitzende des mit 80 Mitgliedern und 65 Aktiven größten Imkervereins im Kreis Herford. Besonders wichtig ist den Mitgliedern des Vereins, ihr Wissen und zum Teil viele Jahre Erfahrung mit Interessierten zu teilen. „Ausnahmslos jeder bei uns wird einem Neueinsteiger jede Frage nach bestem Wissen beantworten“, sagt Kurt Ortmann. „Denn jeder Imker-Neuling darf und muss fragen, damit es seinen Bienen gut geht und er mit Spaß und Erfolg den Einstieg in die Imkerei erlebt“, so der Vorsitzende.