Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Unterhaltsame Lesung mit Kerstin Honerkamp und Nicolas Bröggelwirth 22.09.2022


„Lesung mit gleichnamigem Titel“ am 30. September

Rödinghausen. Am Freitag, den 30. September 2022 findet ab 19.30 Uhr eine Lesung in der Biblio- / Mediathek Rödinghausen (Gemeinsame Mitte) statt.

Darum geht es: „Lesung mit gleichnamigem Titel“. Unter dieser Überschrift tragen Kerstin Honerkamp und Nicolas Bröggelwirth Texte und Passagen aus ihren neuen Büchern vor. Aber auch auf einige „Klassiker“ darf man sich freuen. Der Eintritt kostet 8 Euro.

In ihrem Buch „Platzangst“ erzählt Honerkamp die vordergründig simple Geschichte einer
jungen Frau aus Bünde, die mit dem falschen Mann liiert ist. Lars neigt sogar zur Gewalt. Auf einer Insel, wo ihre Mutter seit dem Tod ihres Mannes lebt, lernt sie Manuel kennen. Schon wenige erotische Abenteuer später kann sie nicht mehr aufhören, pausenlos an ihn zu denken. Und auch bei Manuel ist die Liebe zu ihr erwacht. Die Lösung scheint ganz einfach. Aber was so simpel klingt, wird von ihren vielen Ängsten blockiert. „Wach auf!“, möchte man ihr zurufen. Doch wird sie die Sicherheit in der Gefangenschaft ihrer Träume gegen die Unsicherheit im wahren Leben tauschen können?

Bröggelwirth hat den Menschen seiner Heimat genau auf den Mund geschaut. Mit
satirischer Präzision und einer Menge analytischer Freiheit beschreibt er den Ostwestfalen
zwischen lakonischer Freude und selbstredenden Dialogen. Die Gespräche und Situationen sind nicht selten wie die Beschriebenen selbst: Oft verwirrt, voller Missverständnisse, aber meist eben doch von einer Herzlichkeit, die sich einfach nicht nach Außen zeigen lässt. Schließlich hat die auch nichts in der intakten Umwelt und Natur zwischen Weserbergland und Wiehengebirge verloren, geschweige denn zu suchen.

Vielleicht tragen die beiden Autoren neben dem Bekannten und Teilen aus ihren Büchern
Texte vor, die noch nie ein Mensch zuvor gelesen hat. Auf die Zuschauer wartet ein
vorwiegend unterhaltsamer Abend, der aber auch mal ernste Töne anschlagen kann.
Faszinierend! Man darf gespannt sein.

Kerstin Honerkamp (*1969) kam in Fürstenau zur Welt und wuchs in Vlotho auf, bevor sie längere Zeit in Rödinghausen und Melle lebte. Heute lebt sie in Bünde. 2007 erschien ihr Debut-Roman „Zwischen den Stühlen“. Honerkamp schreibt seit ihrer Jugend,
veröffentlichte in diversen Zeitschriften und schrieb zahlreiche Theater-Stücke für Kinder
und Erwachsene. (www.kerstinhonerkamp.de)

Nicolas Bröggelwirth (*1975) wurde zwar in Herford geboren, ist aber Bünder durch und
durch, solange man ihn nicht in einer größeren Stadt wohnen lässt. Als Journalist arbeitet
er heute bei einer heimischen Zeitung. Für sein Schaffen beim Radio erhielt er den „Bobby“ der Deutschen Hörfunkakademie. Bröggelwirth ist Gründungs-Mitglied der Herforder AutorInnen-Gruppe und brachte ihre erste Anthologie heraus. (www.nicolas-broeggelwirth.de)