Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Bau der Grundschule im Zeitplan 11.09.2019


Offizielle Grundsteinlegung: Kinder malen Zukunftsvisionen für die Zeitkapsel

Rödinghausen. Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen? Darüber haben sich die Kinder des Grundschulverbunds Bieren-Rödinghausen Gedanken gemacht und ihre Ideen für die Zeitkapsel im Grundstein des neuen Grundschulgebäudes an der Stertwelle in selbstgemalten Bildern festgehalten. Bei der feierlichen Grundsteinlegung mit Vertretern des Rats, der Verwaltung, der Grundschule, der Beteiligten Unternehmen und mit den Schülerinnen und Schülern, legte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer die Zeitkapsel in das Fundament des neuen Schulgebäudes. „Wir investieren mit dem Bau der neuen Grundschule in die Kinder und damit in die Zukunft unserer Gemeinde“, sagte der Bürgermeister.

Seit dem Frühjahr laufen die Bauarbeiten auf dem knapp einen Hektar großen Grundstück an der Straße An der Stertwelle zwischen Gesamtschule und Kindergarten. Auf mehr als 4.000 Quadratmetern entsteht ein modernes Schulgebäude mit Lern- und Unterrichtsräumen, spezialisierten Fachräumen, Gemeinschaftsbereichen, Personal- und Beratungsräumen und einem Ganztagsbereich. Außerdem verwirklicht die Gemeinde in dem Gebäudekomplex eine Biblio-/Mediathek und eine Einfeldsporthalle. „Wir haben die Aufträge für 82% des Baubudgets bereits vergeben“, sagt Daniel Scholz, Teamleiter des Bereichs Technische Dienste. „Das gibt uns Kostensicherheit für das gesamte Bauvorhaben und das Bauvolumen weicht nur geringfügig von den geplanten Kosten ab“, so Scholz. Die Bauarbeiten liegen zudem voll im Zeitplan. Bis zum Schuljahresbeginn 2020/2021 soll alles fertig sein.

Bei der offiziellen Grundsteinlegung stellten die Schülerinnen und Schüler den Gästen ihre Ideen von der Zukunft und der Welt in 50 Jahren vor und erklärten, was sie auf den Bildern festgehalten hatten. Schulleiterin Gaby Quest erläuterte die Bedeutung des Neubaus für den Grundschulverbund Bieren-Rödinghausen, der ab dem kommenden Jahr unter einem Dach zusammengeführt wird. Architekt Dirk Stanczus fasste die Planungen und den Bau in Zahlen und Fakten für die Besucher zusammen.

Im Anschluss lud Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer alle Gäste zu einem Imbiss in die Aula der Gesamtschule ein.

Offizielle Grundsteinlegung der Grundschule Rödinghausen-Nord
Gemeinsam mauerten Schulamtsleiter Daniel Müller (von links), Dirk Stanczus (BKS Architekten), Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Bauleiter Sören Spanehl, Grundschulleiterin Gaby Quest, Philip Wienecke (BKS Architekten) und Daniel Scholz (Teamleiter Technische Dienste im Rödinghauser Rathaus) die beiden Zeitkapseln in den Grundstein der neuen Schule.
© Gemeinde Rödinghausen
Offizielle Grundsteinlegung der Grundschule Rödinghausen-Nord
Die Grundschüler stellten ihre Ideen von der Zukunft und der Welt in 50 Jahren vor, die in zwei Zeitkapseln im Grundstein eingemauert wurden.
© Gemeinde Rödinghausen
Offizielle Grundsteinlegung der Grundschule Rödinghausen-Nord
Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer legte zusammen mit Vertretern des Rats, der Verwaltung, der Grundschule, der Beteiligten Unternehmen und mit den Schülerinnen und Schülern den Grundstein zur neuen Grundschule in Schwenningdorf.
© Gemeinde Rödinghausen
Offizielle Grundsteinlegung der Grundschule Rödinghausen-Nord
Im Anschluss an die offizielle Grundsteinlegung lud Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer alle Gäste zu einem Imbiss in die Aula der Gesamtschule ein.
© Gemeinde Rödinghausen