Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Aktuelles

Inhaltsbereich




Sturmböen bis 120 km/h über Rödinghausen 09.02.2020


Verwaltung und Feuerwehr gut vorbereitet – Warnung vor Aufenthalt im Freien

Rödinghausen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h wird das Sturmtief „Sabine“ ab Sonntagnachmittag auch Rödinghausen erreichen. „Wir sind gut vorbereitet auf die zu erwartende Wetterlage“, sagt Rödinghausens Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Rund 90 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und die Mitarbeiter des Rödinghauser Bauhofs sind in Bereitschaft. Hinzu kommen mehrere lokale Fachleute im Umgang mit Sturmschäden an Bäumen.

Verwaltung und Feuerwehr warnen vor dem Aufenthalt im Freien und vor herumfliegenden Gegenständen, Ästen und umstürzenden Bäumen. „Besonders in Wäldern und Gehölzen ist die Gefahr groß“, sagt Rudi Altehoff. Wiehengebirge, Vossholz, Höpker Holz, Kurpark und das Waldstück am Sportplatz An den Fichten sollten zum Beispiel auf keinen Fall betreten werden, so der Rödinghauser Wehrführer.

Der Unterricht an den Rödinghauser Grundschulen und an der Gesamtschule findet planmäßig statt. Auch die Erzieherinnen und Erzieher in den Rödinghauser Kindergärten sind wie gewohnt für die Kinder da. Der Schulbusverkehr läuft unverändert weiter. „Die Eltern können selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder am Montag zur Schule oder zur Kita schicken“, sagt Bürgermeister Vortmeyer. Verwaltung und Feuerwehr empfehlen allen Eltern, ihre Kinder nicht alleine zur Schule gehen zu lassen.

Mindestens bis Montag soll die Extremwetterlage in Rödinghausen anhalten. Die Einsatzkräfte sind durchgehend in Bereitschaft, um Sturmschäden zu sichern und durch umgestürzte Bäume versperrte Straßen möglichst schnell wieder für den Verkehr frei zu machen. „Abhängig vom Ausmaß der Schäden werden wir uns dabei zuerst um die Hauptzufahrtsstraßen kümmern“, kündigt Wehrführer Rudi Altehoff an. Die Kreisleitstelle der Feuerwehr ist unter der Nummer 112 zu erreichen.