Inhalt



Rödinghausen feiert wieder Weihnachtsmarkt 06.12.2022


 „Weihnachten am Wiehen“ mit abwechslungsreichem Programm

Duftende Leckereien, adventliche Musik, Kunsthandwerk und eine festlich geschmückte Alte Dorfstraße – viele Besucherinnen und Besucher zog es am Samstag und Sonntag auf den Rödinghauser Weihnachtsmarkt. „Endlich wieder Weihnachtsmarkt“, sagte Bürgermeister Siegfried Lux zur Begrüßung, der sich in diesem Rahmen bei den vielen Beteiligten bedankte. Zwei Jahre lang fiel der Markt aufgrund der Corona-Pandemie aus. So bezeichnete es Bürgermeister Siegfried Lux als einen „Neustart nach zwei Jahren“. Und dieser glückte tatsächlich vollauf.

Rund um die Bartholomäuskirche tummelten sich zahlreiche Besucher, um wieder gemeinschaftlich einen Glühwein oder Punsch zu trinken. Zu entdecken gab es an den 18 liebevoll geschmückten Ständen und Buden vieles: Holzdekorationen wurden angeboten, Gehäkeltes, Gestricktes, Honig und Met aus Rödinghausen und natürlich viele Leckereien von der klassischen Bratwurst über Crêpes, Glühwein und Punsch, bis zu Kaffee und Kuchen. Für Bratwurst und Pommes sorgte die Löschgruppe Rödinghausen, die wie immer den Besuch der „himmlischen Gäste“ traditionell mitgestaltet haben. Auch im Haus des Gastes wurde den Besuchern wieder von unterschiedlichsten Ausstellern eine bunte Palette von Anregungen für noch ausstehende Weihnachts-Geschenke geboten.

Höhepunkt war die Ankunft des Nikolauses mit Weihnachtsengel aus dem Wiehengebirge. Zahlreiche Jungen und Mädchen warteten gespannt. Kinder gingen zum Nikolaus und dem Weihnachtsengel auf die Bühne, um ein Gedicht aufzusagen. Der Nikolaus hatte selbstverständlich ein kleines Präsent dabei. 

Auf der Bühne und darum herum bot der Rödinghauser Weihnachtsmarkt ein abwechslungsreiches Musik-Programm. Der Bläserkreis Dünnerholz sorgte für adventliche Musik. Am Samstagabend gab es ein besinnliches Konzert „Lichter in der Dunkelheit“ mit Matthias Menzel (Trompete), Ivo Kanz (Klavier) und dem Chor „CHORios“.

Am Sonntag präsentierte die Showtanzgruppe Rödinghausen das Kinder-Musical „Das Adventskalenderfest“, weihnachtliche Klänge gab es danach mit „Lernen hoch 3“, Stelzenperformance Engel „Celeste“ und Walk-Act-Weihnachtsmann „Ray“ sorgten, genauso wie Henning der Barde mit seiner Laute und der Drehorgelmann Jörg Militzer mit seiner Fiedel-Lise, auf den unterschiedlichsten Plätzen des Marktes für vorweihnachtlich festliche Stimmung mit handgemachter Musik. Zum Schluss überzeugte „AURORA on fire“ am Haus des Gastes noch mit einer spektakulären Feuershow.

Bürgermeister Siegfried Lux zog nach den zwei Markttagen am Wiehen ein positives Fazit: „Der Weihnachtsmarkt war sehr gut besucht. Mein großer Dank an alle Mitwirkenden und die vielen Menschen, die sich so engagiert und ehrenamtlich eingebracht haben.“