Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Verkehrsverein Rödinghausen streicht Ruhebänke 15.08.2018

herausragendes bürgerschaftliches Engagement

Verkehrsverein Rödinghausen streicht Ruhebänke
von links nach rechts: Siegfried Langeberg, Bauhofleiter Andreas Paul, Irmlind Heß, Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer, Karl-Heinz Pelka, Jörg-Michael Heß und Inge Stuke.
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. In den vergangenen Jahren hat sich der Verkehrsverein Rödinghausen maßgeblich für den Erhalt und die Erneuerung der Ruhebänke in der Wiehengemeinde stark gemacht. Auch in diesem Jahr sind wieder Erhaltungsarbeiten notwendig geworden. Die Bänke wurden mit einem neuen Anstrich versehen.

Verantwortlich hierfür ist weiterhin Karl-Heinz Pelka. Er und seine Vereinskollegen Inge Stuke, Irmlind Heß, Jörg-Michael Heß, Thomas Schnitker, Siegfried Langeberg und Klevis Rohner haben in diesem Sommer 43 Ruhebänke und 3 Tische gestrichen. Zuvor war der Einsatz einiger Bauhofmitarbeiter erforderlich, die das Abschleifen der alten Farbe und das Freischneiden der zugewachsenen Bereiche übernahmen. „Mein Dank gilt den Mitarbeitern des Bauhofes. Die Zusammenarbeit hat vorbildlich funktioniert“, sagt Pelka.

Weiterhin ist auch ein Großteil der Bänke mit Bürsten ausgestattet, um diese von Laub und Dreck befreien zu können, bevor sie genutzt werden. „Hat man zu Beginn noch darüber geschmunzelt und auch die ein oder andere entwendet, werden sie inzwischen dankbar angenommen“, so Karl-Heinz Pelka weiter.

43 Ruhebänke und 3 Tische sind jetzt erst einmal versorgt. Natürlich bleibt es ein wiederkehrender Prozess, die Bänke in gutem Zustand zu erhalten. „Engagierte Helferinnen und Helfer sind immer herzlich willkommen“, wirbt Jörg-Michael Heß für die Arbeiten. Das heißt regelmäßig kontrollieren, reparieren, erneuern und immer wieder streichen. Diese endlose Aufgabe fordert die Mitglieder des Verkehrsvereins auch weiterhin. „Ich freue mich, dass es in unserer Gemeinde solch engagierte Bürgerinnen und Bürger gibt, die dafür sorgen, dass die Lebensqualität nicht nur für die Mitmenschen hier vor Ort sondern auch für die Tagestouristen und Urlauber kontinuierlich verbessert wird,“ sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und bedankt sich bei den Ehrenamtlichen.