Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Rödinghausen bekommt neue Müllbehälter 04.11.2020

Bereitstellung von Restmüll-, Bio- und Papiertonne im November

Abfallentsorger 1
Abfallentsorger 1
© Gemeinde Rödinghausen
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Der Vertrag der Gemeinde Rödinghausen mit dem Entsorgungsunternehmen PreZero läuft Ende 2020 aus. Bei der europaweiten Ausschreibung des Entsorgungsauftrags hat PreZero erneut das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und wird auch weiterhin die Abfallbehälter in Rödinghausen leeren. Da immer mehr alte Tonnen Mängel und Defekte aufwiesen, hat sich die Gemeinde dazu entschlossen, sämtliche Haushalte mit neuen Abfallbehältern auszustatten. Eine 80 Liter Restmülltonne wird es in Zukunft nicht mehr geben, stattdessen gibt es Tonnen mit 120, 240 oder 1.100 Litern Fassungsvermögen.

Die neuen Tonnen für Restmüll, Bioabfall und Papier werden von der Herforder Firma SULO zur Verfügung gestellt und an folgenden Terminen verteilt:

Restmüll- und Papiertonnen

Bezirk 1 am 16. und 17. 11., Bezirk 2 am 18. und 19. 11., Bezirk 3 am 20. und 23. 11. und im Bezirk 4 am 24. und 25. 11.

Biotonnen

Bezirk 1 und 2 am 30.11 und Bezirk 3 und 4 am 1. 12.

Bis zur letzten Abfuhr im Dezember sollen alle Rödinghauser Haushalte trotz der Auslieferung noch die alten Bio- und Restmüllbehälter nutzen. Die alten Tonnen werden erst im kommenden Jahr eingesammelt.

Die Papiertonnen werden in den Bezirken 1 und 2 am 26. 11. und in den Bezirken 3 und 4 am 27. 11. eingesammelt. Die Papiertonnen müssen an diesen Tagen bis 6 Uhr morgens zur Abholungen an die Grundstücksgrenze gestellt werden. Im Dezember werden dementsprechend schon die neuen Papierbehälter genutzt.

Bei Fragen zu den neuen Tonnen hilft Ihnen Rödinghausens Abfallberaterin Silke Holtkamp unter 05746/948-174 gerne weiter.