Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Erstes Mittagessen in der neuen Mensa 11.11.2020

Grund- und Gesamtschüler bekommen gesunde Mahlzeiten mit regionalen Zutaten – Gemeinde investiert knapp 1 Million Euro

Mit Masken und in Gruppen aufgeteilt freuen sich die Grundschüler auf das Mittagessen
Mit Masken und in Gruppen aufgeteilt freuen sich die Grundschüler auf das Mittagessen
© Gemeinde Rödinghausen
Das Rödinghauser Unternehmen »Die Kochwerkstatt« liefert täglich gesunde Mahlzeiten. Mitarbeiterinnen der Gemeinde geben das Essen aus
Das Rödinghauser Unternehmen »Die Kochwerkstatt« liefert täglich gesunde Mahlzeiten. Mitarbeiterinnen der Gemeinde geben das Essen aus
© Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen. Zum ersten Mal konnten die Rödinghauser Gesamtschüler und die Kinder aus der Grundschule am Wiehen jetzt das Essen aus der neuen Mensa probieren. Überrascht wurden sie dabei von Bürgermeister Siegfried Lux, der die Schülerinnen und Schüler begrüßte und sich vorstellte. „Ich möchte mir gerne anschauen, ob die Abläufe in unserer neuen Mensa funktionieren, ob sie Euch Kindern und Jugendlichen gefällt und natürlich, ob Euch das Essen schmeckt“, sagte Bürgermeister Lux. Im Chor antworteten die Kinder mit einem lauten „Ja“ auf die Fragen des Bürgermeisters.

Das Rödinghauser Unternehmen „Die Kochwerkstatt“ hatte am ersten Tag drei verschiedene Gerichte im Angebot. Für die Grundschüler gab es Gemüsebratling, Kartoffeln und Möhrengemüse. „Bei der Wahl des Betreibers haben wir besonderen Wert darauf gelegt, dass die Mahlzeiten gesund sind und regional zubereitet werden“, sagte Siegfried Lux. Die Essensausgabe lief entsprechend der Hygienebestimmungen sehr geordnet ab. Mit Masken und in Gruppen aufgeteilt warteten die Grundschülerinnen und Grundschüler in zwei Reihen vor den Ausgabestellen, platzierten ihre orange-gelben Tablets auf dem neuen Tresen aus Edelstahl und wählten aus, wieviel und welche Zutaten sie mochten.

Zur Modernisierung und zur Erhöhung der Kapazität hat Rödinghausen die Mensa, die Cafeteria und weitere Bereiche in der Gesamtschule ganz neu gestaltet. Neben einem Raum für die Oberstufenschüler gibt es jetzt auch getrennte Umkleide-, Aufenthalts- und Sanitärräume für die Mitarbeiter der Mensa und der Cafeteria.

Auf insgesamt 469 Quadratmetern in Aula und Mensa hat die Gemeinde außerdem neuen Holzfußboden verlegt und das alte Hirnholzparkett nach 30 Jahren überdurchschnittlicher Beanspruchung durch strapazierfähiges Industrie-Parkett ersetzt. Der gesamte Raum wird jetzt mit neuen, energieeffizienten LED-Lampen beleuchtet. In den Umbau der Aula und die Neugestaltung der Mensa hat Rödinghausen rund 1 Million Euro investiert.