Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Rödinghausen saniert 5.580 Meter der Gemeindestraßen 25.02.2021

Landesfördermittel beantragt – Fertigstellung bis Herbst 2021

Rödinghausen. Frost, Wasser und starke Beanspruchung. Über die Jahre entstehen Risse und Löcher im Asphalt und um die Straßen weiterhin sicher und angenehm für alle Verkehrsteilnehmer zu gestalten, saniert Rödinghausen in diesem Jahr rund 5,5 Kilometer. „Schon zu Beginn meiner Amtszeit habe ich angekündigt, dass einige Straßen dringend in Schuss gebracht werden müssen und dass ich mich darum kümmern werde“, sagt Bürgermeister Siegfried Lux.

Konkret geht es um 1.700 Meter des Böckenfelds, rund 500 Meter der Straße Zum Nonnenstein, im Schlinkweg wird ein Teilstück von etwa 300 Metern zwischen dem Lehmkuhlenweg und der Griesenbrockstraße saniert sowie die Buersche Straße auf rund 120 Metern beginnend von der Bünder Straße. Ein Teilstück von 220 Metern des Sachsenwegs wird zwischen der Hausnummer 50 und dem Kilverbach in Stand gesetzt, am Buschweg werden rund 550 Meter saniert, an der Straße Am Feuerwehrhaus sind es etwa 180 Meter, Im Felde rund 160 Meter und an der Westkilverstraße 230 Meter zwischen Mühlenstraße und Buschweg.

„Die Sanierung dieser Straßenabschnitte erfolgt überwiegend im Hocheinbau“, sagt Bürgermeister Lux. Das bedeute, dass eine Asphalttragschicht in unterschiedlichen Dicken sowie eine vier Zentimeter dicke Asphalttragdeckschicht auf die vorhandene Straßenbefestigung aufgebracht werde. Die Fahrbahnhöhe liege anschließend über dem vorherigen Niveau. „Dort, wo aufgrund von Höhen-Zwangspunkten nicht mehr aufgebaut werden kann, sanieren wir die Straßen im Tiefbau“, erklärt Günter Schlottmann aus dem Bauamt der Gemeinde. Dabei wird die bestehende Fahrbahnbefestigung teilweise entfernt und anschließend mit einer Asphalttragschicht und einer Asphalttragdeckschicht neu aufgebaut. „Auf die Weise wird die ursprüngliche Fahrbahnhöhe nicht oder nur unwesentlich überschritten“, so Günter Schlottmann.

Für die Maßnahmen hat die Gemeinde Landesmittel zur Förderung nachhaltiger Modernisierung ländlicher Wirtschaftswege beantragt. Sobald entsprechende Bescheide vorliegen, können die Maßnahmen ausgeschrieben werden. Geplant ist, die Maßnahmen bis zum Herbst 2021 abzuschließen.

Zusätzlich werden im Frühjahr 2021 einige Straßenbaumaßnahmen durchgeführt, die bereits im vergangenen Jahr beschlossen und ausgeschrieben wurden. Dazu gehören rund 130 Meter der Straße Neue Mühle, 870 Meter der Stukenhöfener Straße, 350 Meter des Lehmkuhlenwegs, etwa 220 Meter der Westkilverstraße zwischen Sachsenweg und Am Freibad sowie rund 50 Meter der Straße Am Schulwald zwischen der Bruchstraße und der Hausnummer sechs.

Über eine Sanierung hinaus geht der Ausbau der Werkstraße und des Winkelwegs. Die Maßnahme, die der Rödinghauser Rat im August 2020 einstimmig beschlossen hat, wird voraussichtlich im März starten.

Böckelfeld 3
Böckelfeld 3
© Gemeinde Rödinghausen
Schlinkweg 1
Schlinkweg 1
© Gemeinde Rödinghausen
Sachsenweg 2
Sachsenweg 2
© Gemeinde Rödinghausen