Gemeinde Rödinghausen

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus

Suchformular

Suche
Zurück zum Schnellmenü
 > Info > Startseite

Inhaltsbereich





Ausbau von Werkstraße und Winkelweg startet 04.03.2021

Durchgängiger Gehweg kommt – Straße entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen

Rödinghausen. Nachdem sich der Rat der Gemeinde Rödinghausen im August 2020 einstimmig dafür ausgesprochen hatte, startet jetzt der Ausbau von Werkstraße und Winkelweg. „Der Straßenzug entspricht in Ausbauzustand und Querschnitt nicht mehr den heutigen Anforderungen“, sagt Bürgermeister Siegfried Lux. „Außerdem sorgen wir für einen durchgehenden Fußgängerweg und damit für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.“

Tatsächlich ist es im Moment nicht ganz einfach, zu Fuß vom Bierener Bahnhof und der dortigen Bushaltestelle sicher zum Schulungscampus und den Ausstellungsräumen von Häcker Küchen zu kommen, oder auch weiter Richtung Stadion, Außensportanlage, Gesamt- oder Grundschule. „Der Gehweg ist dort auf dem Teilstück in Höhe des Hochregallagers unterbrochen“, erklärt Daniel Scholz, Leiter des Geschäftsbereichs Bauen, Planen, Umwelt und technische Dienste. „Wir werden daher auf der Ostseite einen durchgehenden Fußgängerweg mit Beleuchtung anlegen.“ In dem Bereich seien eine Fahrbahnverbreiterung und dafür ein Grunderwerb in einer Größenordnung von insgesamt rund 270 Quadratmetern nötig. „Im nördlichen Abschnitt, zwischen Bünder Straße und dem Besucherparkplatz von Häcker, ist eine ausreichende Ausbaubreite mit beidseitigen Gehwegen vorhanden“, sagt Daniel Scholz. „In dem Bereich nehmen wir auf etwa 260 Metern Länge lediglich eine Sanierung der Asphaltschichten vor.“ Außerdem wird der Knotenpunkt an der Einmündung zur Bünder Straße überarbeitet.

Im südlichen Abschnitt, vom Besucherparkplatz bis kurz hinter den Abzweig der Rüschener Straße zum Bahnübergang, wird die Straße komplett neu ausgebaut, verbreitert und mit einem Gehweg versehen, der sich an der Einfahrt zum Besucherparkplatz an den bereits vorhandenen Gehweg im nördlichen Bereich anschließen wird. Insgesamt hat das mit der Planung beauftragte Büro Bockermann Fritze IngenieurConsult für die Maßnahme eine Bauzeit von rund fünf Monaten angesetzt. Die Kosten für das wirtschaftlichste Angebot liegen bei knapp 550.000 Euro und sind im Haushalt für 2021 ausgewiesen.

Während der verschiedenen Bauabschnitte müssen Werkstraße und Winkelweg zum Teil gesperrt werden. In der Zeit kann zum Beispiel der Mitarbeiterparkplatz von Häcker Küchen an der Rüschener Straße nicht von Süden her angefahren werden. Die Verwaltung bittet um Verständnis bei den Anwohnern, wenn dadurch das Verkehrsaufkommen auf den möglichen Anfahrtswegen In der Flage und Starenweg vorübergehend zunehmen wird. Die Bankette dieser Straßen werden in diesem Zuge neu befestigt. Darüber, wann diese und andere Verkehrsanpassungen in Kraft treten, wird die Verwaltung gesondert informieren.

Werkstraße-Winkelweg 2
Werkstraße-Winkelweg 2
© Gemeide Rödinghausen
Werkstraße-Winkelweg 5
Werkstraße-Winkelweg 5
© Gemeinde Rödinghausen
Werkstraße-Winkelweg 6
Werkstraße-Winkelweg 6
© Gemeide Rödinghausen